www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Rollmaterial:                     


BVB: Anhänger B4 1401-1415

Mitte der Vierzigerjahre wurde vom Verband Schweizerischer Transportanstalten ein neuer Typ von Schweizer Standardwagen entwickelt (Typ A). Konstruktiv neu war das Prinzip der selbsttragenden Karosserie, indem der Wagenkasten direkt auf dem Wiegebalken der Drehgestelle ruhte. Der Untergestellrahmen besteht aus Stahl, das Kastengerippe und das Dach aus Aluminium. Für den Fahrgast begann ebenfalls eine neue Epoche: Der ganze Wagen war ein einziger Raum ohne jegliche Unterteilung, der Einstieg war neuerdings hinten und der Fahrgast musste sich einem neuartigen Fahrgastflusssystem (nach Peter Witt) unterziehen. Dank automatischer Türen mit entsprechend höherer Sicherheit waren erstmals Fahrgeschwindigkeiten von 60 km/h möglich. Ähnliche Fahrzeuge wurden auch nach Zürich, Bern und Genf geliefert. Gebaut wurden die Fahrzeuge von den Flug- und Fahrzeugwerken Altenrhein (damals noch Dornier-Werke genannt), die Drehgestelle stammten von der Waggonfabrik Pratteln.

Als im November 22. November 1947 der erste Vierachsanhänger (1401) in Basel eintraf, standen dafür noch keine gleichartigen Motorwagen zur Verfügung. Die neuen Anhänger verkehrten deshalb zuerst hinter eigens dazu angepassten Be 2/2 (Be 2/2 164, 167-169 und 201-206, Info W. Liechti), und zwar auf der Linie 18. Zuerst waren sie im Depot Dreispitz untergebracht, welches damals keine Wendeschlaufe besass. Auf der abendlichen Fahrt ins Depot befuhren die Kurse den Gleiswechsel Heiliggeist und fuhren von dort rückwärts ins Depot, notdürftig beleuchtet mit einer montierten Spezial-Taschenlampe (Info W.L.). Nach Eintreffen der Vierachsmotorwagen 401-452 gelangten die Anhänger um 1949 ins Depot Allschwilerplatz und verkehrten auf der Linie 6. Ab 1961, nach Eintreffen der luftgefederten Anhänger B4 1416 ff., gelangten sie auf die Linie 3, der sie während vieler Jahre treu blieben. Der typische Dreier der Sechziger- und Siebzigerjahre bestand aus einem Be 4/4 der zweiten Generation (423-452) mit einem B4 der ersten Generation.

Ab Herbst 1986 wurden die B4 1401-1408 dem Depot Dreispitz zugeteilt für Einsatzkurse auf der Linie 11 (Aeschenplatz-Surbaum) hinter BLT Be 4/6 201-230. Gleiche Kompositionen waren in der Folge auch auf der Messelinie und als Einsatzkurse auf der Linie 2 eingesetzt. Ab 1990 war dann die ganze Serie 1401-1415 ab Depot Dreispitz auf den Linien 3, 11, 15, 16 in Betrieb (Info W.Liechti). Die Übernahme der Linie 11 durch die BLT und ein vermehrter Einsatz von Düwag-Doppeltraktionen führte zu einer Überkapazität von Anhängern. 1994 wurden deshalb die ersten B4 an die BLT und die SVB abgegeben, im Sommer 2001 wurde die gesamte verbliebene Restflotte nach Belgrad verschenkt. Dank ihrer robusten Bauart und der jahrzehntelangen sorfältigen Wartung durch die BVB stehen heute noch 14 der ursprünglich 15 Wagen irgendwo im Einsatz, und dies mit einem Alter von über 55 Jahren!

Betrieb SVB Bern

Die B4 1402, 1403, 1406 (und 1414 als Ersatzteilspender) wurden 1994 nach Bern verkauft. Die ersten drei Wagen wurden nur im Kupplungsbereich angepasst, das BVB-Grün wurde belassen und die Basler Basilisken durch den Berner Bär ersetzt. Mit den Nummern 341-343 verkehrten sie hinter Be 4/4 auf der Linie 5 und hinter Be 8/8 auf der Linie 9. Im November 1999 gelangten sie nach Basel zurück, erworben von den BLT als vermeintlich "gute Häppchen". Eine Revision war vorgesehen, dann aber zugunsten neuerer B4 darauf verzichtet. Bis zu ihrem Abtransport nach Belgrad 2001 waren sie im Depot Aesch abgestellt (Info W.Liechti).

Betrieb in Belgrad

12 der 14 noch vorhandenen B4 der ersten Serie wurden 2001 nach Belgrad verschenkt. Alle sind in Betrieb genommen und meist revidiert worden, der B4 1409 wurde 2003 vorübergehend als Ersatzteilspender ausgeschieden. Ab 2003 verkehrten die übrigen 11 Wagen mit blauer Vollwerbung. Die B4 aus Bern haben in Belgrad eine neue Numerierung erhalten, die mit der ehemaligen BVB-Numerierung nicht übereinstimmt (siehe unten).

Technische Daten

(für Details siehe TB15 [2003]: 177-178)  
Inbetriebnahme1947-1948
ErbauerDornier AG, Altenrhein (spätere Bezeichnung: FFA)
WagenpreisSFr. 109‘000.-
Länge über Puffer13‘750 mm
grösste feste Breite2‘200 mm
grösste feste Höhe3‘170 mm
Achsabstand im Drehgestell1‘625 mm
Drehgestellmittenabstand6‘400 mm
Tara-Gewicht9‘300 kg
Total: Sitz/Stehplätze105: 26 (+1)/79
BremsenSolenoidbremse
Druckluftbremse Westinghouse
Magnetschienenbremse
Handbremse (Kurbeln/Spindeln).
spätere Änderungen um 1949: neue Trittbretter mit Gitterrost
1960-1961: Ausbau Solenoidbremsen
ab 1962: Entfernung des vorderen Handrades für Handbremse, neue Sitzflächen aus Pagholz.
1965-1966: Einrichtungen für billeteurlosen Betrieb mit Türautomatik.
1969-1973: Umbau und Modernisierung (Ausbau Billeteursitz, neue Fenster, neue Beleuchtung, neue Heizung, Dachwerbung)
ab 1981 Ersatz der Holzsitze durch Polstersitze (1401, 1404, 1406, 1408, 1410, 1411, 1413, 1414).
ab 1985: Ausbau der hinteren Kupplung bei den B4 1409-1415.

Typenskizze

Copyright Heiner Ziegler
Copyright Heiner Ziegler
Skizzen eines B4 1401-1415 im Zustand von 1947 bis ca. 1972.

Copyright Heiner Ziegler
Skizze eines B4 1401-1415 im Zustand nach der Modernisierung anfangs der Siebzigerjahre.

Rollmaterial-Geschichte

B4 1401-1415

AA94: 195 (1948), 196 (1958). CJ81: Bild 231 (1947), Bild 232 (um 1968). SA95: 131 (1948). TB15: 177 (1947).
Inbetriebnahme 22.11.1947. 1971-1972 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP Nr. 1401). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.Inbetriebnahme 6.2.1948. Erhielt 1958 eine neue Leuchtstoffröhren-Innenbeleuchtung. 1972 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. Ausmusterung 31.10.1994 und an BLT verkauft. Inbetriebnahme 1.12.1999 als Nr. 1404. Seit Januar 2000 Nr. 1304. Heute bei BLT als B4 1304 mit gelbem Anstrich.
Nr.InbetriebAbbruchAbbildungsnachweis und Bemerkungen
14011947 
14021947 TB15: 178 (1991).
Inbetriebnahme 2.12.1947. 1970-1971 umfassende Modernisierung. Revision 4.1979. Ausmusterung 28.3.1994 und an SVB verkauft: SVB 341. Im November 1999 von BLT als "Schnäppchen aus Bern" erworben und remisiert, aber nie eingesetzt. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben. Verkehrt in Belgrad mit Wagennummer 1403. Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14031947 CJ81: Bild 235 (um 1972)
Inbetriebnahme 12.1.1948. 1969-1970 umfassende Modernisierung. Ausmusterung 28.3.1994 und an SVB verkauft: SVB 342. Im November 1999 von BLT als "Schnäppchen aus Bern" erworben und remisiert, aber nie eingesetzt. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben. Verkehrt in Belgrad mit Wagennummer 1406. Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14041948 
14051948 CJ69: Bild 191 (1969).
Inbetriebnahme 7.2.1948. 1970-1971 umfassende Modernisierung. 1990 revidiert. Ausmusterung rückwirkend per 26.9.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1405). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14061948 CJ68: 64 (1948), CJ81: Bild 134 (1948).
Inbetriebnahme 1.3.1948. 1972 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. Revision 2.1982. Ausmusterung 28.3.1994 und an SVB verkauft: SVB 343. Im November 1999 von BLT als "Schnäppchen aus Bern" erworben und remisiert, aber nie eingesetzt. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben. Verkehrt in Belgrad mit der Wagennummer 1404. Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14071948 Inbetriebnahme 7.4.1948. 1970 umfassende Modernisierung. 1990 revidiert. 10.6.1992 bis 27.9.1992 Werbeanstrich "Transform". Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1407). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14081948 TB14: 75 (1992 Transform).
Inbetriebnahme 8.4.1948. 1971 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. Ab 10.6.1992 Werbeanstrich "Transform", ab 27.9.1992 bis zur Abgabe an BLT mit diesem Anstrich abgestellt. Ausmusterung 30.6.1994 und an BLT verkauft. Inbetriebnahme 1.12.1997 als Nr. 1408. Seit Januar 2000 Nr. 1305. Heute als BLT B4 1305 mit gelbem Anstrich.
14091948 Inbetriebnahme 6.7.1948. 1971 umfassende Modernisierung. 1990 revidiert. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben. Im Herbst 2003 in Belgrad zunächst als Ersatzteilspender ausgeschieden, auf Intervention der Seco 2004 wieder instandgestellt. Seit anfangs 2004 als einziger grüner B4 in Belgrad wieder in Betrieb (GSP 1409).
14101948 CJ68: Bild 101 (um 1967), CJ81: Bild 241 (um 1967).
Inbetriebnahme 7.7.1948. Zwischen etwa 1954 und 1960 hatte der B4 1410 als einziger der Serie eine andere Bestuhlung: An Stelle des vordersten Einersitzes links war ein Doppelsitz, zusätzlich davor, bereits in der Schräge, ein zusätzlicher Doppelsitz. Diese Zusatzbestuhlung wurde wieder entfernt und der Serie angepasst (Info H.M.). 1972 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. 1990 revidiert. Mit Polstersitzen nachgerüstet. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1410). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14111948 CJ81: Bild 236 (um 1969), SA95: 130 (1948).
Inbetriebnahme 26.8.1948. Der Wagen hatte als Besonderheit in der Mitte der vorderen Plattform eine senkrechte Haltestange mit horizontalem Rad (später entfernt). 1972-1973 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. 1990 revidiert. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1411). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14121948 CJ68: Bild 101a (um 1964), CJ81: Bild242 (um 1964).
Inbetriebnahme 26.8.1948. Im Frühjahr 1965 vorübergehend als Messwagen umfunktionniert. Verglichene Kompositionen: Be 4/6 (Mannheim) + B4 1412, Be 4/6 601 + B4 1412, Be 4/4 414 + 1412 + B2 1174. Die Versuchsfahrten fanden tagsüber in der Gärtnerstrasse und nach Betriebsschluss am Auberg statt (Info W.Liechti). 1971 umfassende Modernisierung. Revision 9.1992. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1412). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
14131948 TB10: 59 (1967).
Inbetriebnahme 6.10.1948. 1972 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. 1990 revidiert. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1413). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.
141419486.1998CJ81: Bild 166 (um 1978).
Inbetriebnahme 2.10.1948. 1971 umfassende Modernisierung. Ausmusterung 28.3.1994 und an SVB verkauft. Der Wagen stand in Bern nie im Einsatz, sondern diente als Ersatzteilspender. Im Juni 1998 verschrottet.
14151948 CJ81: Bild 165 (1970).
Inbetriebnahme 1.10.1948. 1971 umfassende Modernisierung. 1981 mit Polstersitzen nachgerüstet. Revision 6.1992. Ausmusterung 25.6.2001. Am 10.08.2001 nach Belgrad abgegeben (GSP 1415). Heute mit blauer Vollwerbung im Einsatz.

Rollmaterial-Einsätze

Be4 1401-1415

Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 164, 167-169 mit B4 1401-1415: dokumentiert für Linie 18 (1947-1949)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 mit B4 1401-1415: dokumentiert für Linie 18 bis Inbetriebnahme Be 4/4
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 1 B4: dokumentiert für Linien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 15, 18, 16, 26
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit B4 und B2 1158: dokumentiert für Linie 6 (Schülerpfeil Leventina II)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit 2 B4 1401-1506: dokumentiert für Linie 11 sonntags anfangs der 70-er Jahre. Be 4/4 401-452 mit 2 B4 1401-1415: dokumentiert für Linie 6 (Morgenstreicheinsätze ab Riehen in den Fünfzigerjahren; Info H.U.Mosimann) sowie während der Wettsteinbrücke-Sperrung Mitte der 90-er Jahre (Info U.W.).
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 453-456 mit 1 B4 1401-1415: dokumentiert für Linien 3, 6, 9, 18
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 mit 1 B4 1401-1415: dokumentiert für Linien 3, 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 mit 2 B4 1401-1506: dokumentiert für Linie 11 sonntags anfangs der 70-er Jahre
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
mit 1 B4 1401-1415: dokumentiert für Linien 6, 18
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Düwag Be 4/6 603-658 mit 1 B4 1401-1415: dokumentiert für Linie 2, 6, 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/6 201-230 mit 1 B4 1401-1415: dokumentiert für Linien 2, 11

Dienstfahrten

Copyright Heiner Ziegler
Xe2/2 2013 (Inverkehrsetzung 1900!) + 2 B4 + 3 B2: Wagentransport um 1966 Bad.Bahnhof - Depot Wiesenplatz (Info U.W.).

Bilder

 
B4 1412 (links) und 1401 (rechts) in fabrikneuem Zustand. Beachte die interessante Fensterwerbung auf dem Bild links (Fotoarchiv BVB).
 
 
B4 1401 am 30.1.1991 auf der alten Wettsteinbrücke als Einsatzkurs hinter BLT Be 4/6 214 (Foto W.Liechti).   Der B4 1405 ist 54 Jahre später immer noch in tadellosem Zustand. Anfangs der Siebzigerjahre wurde die Serie modernisiert und erhielt auch neue Fenster.
 
 
2001 wurden 12 Wagen nach Belgrad verschenkt (im Bild B4 1412). Die Heckschläuche wurden zuvor entfernt.   Aktuelles Aussehen der noch 11 in Belgrad verbliebenen B4: Alle verkehren als blaue Ganzwerbefahrzeuge (Zigarettenwerbung), und zwar in drei unterschiedlichen Gestaltungen (B4 1401 am 29.9.2003) auf der Linie 12.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 29.03.2004) - Letzte Änderung: 17.07.2012