www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Rollmaterial:                     


BVB: Anhänger B3 1333-1344

Zwischen 1956 und 1964 baute die BVB 12 dreiachsige Einrichtungsanhänger in der eigenen Werkstätte. Das Untergestell stammte von der SLM in Winterthur und zeigte sehr gute Laufeigenschaften. Dank diesem Eigenbau konnte der immer gravierende Fahrzeugmangel Ende der Fünfzigerjahre etwas gemildert werden, wurden damals doch einige Fahrzeugvorlagen vom Volk verworfen.

Wie die B3 1301-1332 waren diese Wagen dem Depot Dreispitz zugeteilt und verkehrten auf der Linie 11 hinter Be 2/2, Be 2/3 oder Be 4/4 (400), sowie den Bruderholzlinien hinter Be 2/2. Auf der Linie 3 wurde mit bis zu drei Dreiachsanhängern gefahren, manchmal kam es zu artreinen Zügen mit drei Be 1333ff. Nach dem Umbau für bileteurlosen Betrieb (1967 bei SWP) erfolgte der Einsatz hinter Be 4/6 auf der Linie 1/4, später hinter Be 4/4 auf der Linie 18 und schlussendlich wieder auf den ursprünglichen Bruderholzlinien 15/16. Überall wurden sie durch neu zugeteilte B4 abgelöst (W.Liechti).

1984/85 wurden alle Wagen an die BLT verkauft und sofort auf der damaligen Linie 17 Rodersdorf- Heuwaage in Betrieb genommen. Je nach Tageszeit waren sie in Zügen Be 4/6 + B3, Be 4/6 + B3 + B3, Be 4/6 + Be 4/6 + B3, Be 4/6 + Be 4/6 + B3 + B3 im Einsatz. Nach der Bilung der neuen Linie 10 Rodersdorf - Basel - Dornach am 25.10.1986 verkehrten die B3 auf der neuen Linie 17 Ettingen- Wiesenplatz solo hinter Be 4/6 101-115, ab 1999 hinter Be 4/8. Diese Linie benötigt 8 Kurse, demzufolge waren 2 B3 meist längere Zeit im Depot Rodersdorf abgestellt (W. Liechti).

Der grüne BVB-Anstrich konnte sich lange halten, die Wagen ohne Vollwerbung erhielten erst nach einer Revision bei der BLT ab 1992 den gelben Anstrich (W.Liechti). Die BLT modernisierte die Wagen und baute die Verbindungstüren aus. Viele dieser Wagen verkehrten bei der BLT als markante Werbefahrzeuge. Im Jahre 2000 wurden die ersten drei Wagen verschrottet, die übrigen im August 2001 nach Belgrad verschenkt. Leider ist keines der Fahrzeuge als Oldtimer in Basel erhalten geblieben. Dies ist umso bedauerlicher, als es immerhin die einzige Fahrzeugserie gewesen ist, die von der BVB von Grund auf selbst gebaut worden ist und somit Basler Tramgeschichte geschrieben hat.

In Belgrad verkehrten die gelben Wagen zunächst hinter grünen BVB-Düwags. Inzwischen haben alle ihren gelben Anstrich verloren und sind als Werbefahrzeuge im Einsatz. 

Technische Daten

(für Details siehe TB15 [2003]: 179-182, 185-186)
Inbetriebnahme1956-1964
ErbauerWagenkasten: Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)
Fahrwerk: Schweiz. Lokomotiv- und Maschinenfabrik, Winterthur (SLM)
Wagenpreis1333-1334: SFr. 94‘000.-
1335-1338: SFr. 120‘000.-
Länge über Puffer11‘950 mm
grösste feste Breite2‘200 mm
grösste feste Höhe3‘235 mm
Gesamt-Achsabstand5‘000 mm
Tara-Gewicht1333-1338: 8‘000 kg
1339-1344: 7‘690 kg
Total: Sitz/Stehplätze91: 25 (+4 Klappsitze)/66
BremsenSolenoidbremse
Druckluftbremse Westinghouse
Handbremse (Kurbeln/Kettenzüge).
spätere Änderungen1963 Einbau von Achszählern.
1967 Einbau automatischer Türen und Einrichtungen für billeteurlosen Betrieb hinter Be 4/4 (Umbau durch Schindler, Pratteln).
1970-73 Modernisierung: u.a. Ausbau von Verbindungstüren und Dachrutenkupplungen.
1985 Ausbau der Klappsitze.

Typenskizze

Rollmaterial-Geschichte

Alle Wagen Eigenbau BVB, Einrichtungswagen, GF-Kupplungen, Polstersitze. Im Juli 1985 an BLT übergeben. Drei Wagen wurden im Jahr 2000 verschrottet, die übrigen gingen am 10.08.2001 nach Belgrad.

1. Serie: B3 1333-1334

Inbetriebnahme 1956-1957. Holzkasten, glattes Metalldach, eckige Fenster mit Schiebelüftern. Beide Wagen im Oktober 2000 verschrottet.
Nr.InbetriebAbbruchAbbildungsnachweis und Bemerkungen
133322.03.195610.2000CJ68: Bild 175 (um 1966). CJ81: Bild 319 (um 1966). CJ84: Bild 69 (1966). CJ84: Bild 136 (1956). TB15: 179 (1956), 180 (1968).
Inbetriebnahme 22.3.1956. Der Wagen besass ursprünglich Doppeltüren (1964 ersetzt). Sitzpolster ursprünglich rot (Info U.W.). 1. R-Revision März 1983. Im Juli 1985 an BLT. Grüner BVB-Anstrich bis März 1993. Ab 6.9.1993 (bis Verschrottung) Werbeanstrich "Theater". Im Oktober 2000 Ausmusterung und Abbruch durch Schmoll, Basel-St.Johann (Quelle: TB15).
133420.06.195710.2000TB15: 164 (1965).
Inbetriebnahme 20.6.1957. Sitzpolster ursprünglich braun (Info U.W.). 1. R-Revision Dezember 1982. Im Juli 1985 an BLT. Grüner BVB-Anstrich bis Mai 1988. Werbeanstrich BL-Kunstausstellung "Eiertätsch" 5.1988-9.1992. Werbeanstrich "Rümelin" von 4.2.1993-1.1995. Gelber BLT-Anstrich seit ca. 5.1996 (R-Revision). Ab 11.1998 remisiert. Im Oktober 2000 Ausmusterung und Abbruch durch Schmoll, Basel-St.Johann (Quelle: TB15).

2. Serie: B3 1335-1338

Inbetriebnahme 1957-1958. Kasten und Dach aus Holz, Perrons aus Stahl, glattes Metalldach, abgerundete Fenster mit Klappenlüftern. Alle Wagen befinden sich seit August 2001 in Belgrad. Abbruch
Nr.InbetriebAbbildungsnachweis und Bemerkungen
133517.10.1957CJ68: Bild 98 (1956), Bild 98a (Typenzeichnung). CJ81: Bild 236 (1956), Bild 234-235 (Typenzeichnung). CJ84: Bild 135, Bild 141 (1968). TB15: 181 (1957).
Inbetriebnahme 17.10.1957. Sitzpolster ursprünglich wahrscheinlich braun (Info U.W.). R-Revision 2.1983. Im Juli 1985 an BLT. BVB-Grün bis 10.1986. Von 10.1986-11.1992 Werbeanstrich "Bahn, Tram & Bus 2000". BLT-Gelb ab 6.1993 (R-Revision). Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten).
133601.03.1958CJ84: Bild 137-138, Bild 140 (1971). TB13: 65 (1990). TB15: 182 (1977).
Inbetriebnahme 1.3.1958. Sitzpolster ursprünglich blau (Info U.W.). Vom 27.-29.4.1959 zusammen mit Be 4/4 456 in fahrplanmässigem Einsatz auf der Birseckbahn zwischen Aeschenplatz und Dornach (ohne Liniennummerschild). Der Einsatz geschah parallel mit Autobussen und diente zur Klärung der Frage, ob die alte BEB auf modernen Trambetrieb oder auf Busbetrieb umgestellt werden sollte. 1973 Modernisierung, einteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 1.1983. Im Juli 1985 an BLT. In BVB-Grün bis 2.1990. Vom 23.2.1990-7.1993 Werbeanstrich "Fricker Schuhe". R-Revision 1993. Seit 10.11.1993 Werbetram der Churer Brauerei "Calanda". Ab 8.1996 im Depot Rodersdorf remisiert. 8.2001 als Calandatram mit heckseitigem Steinbock und frontseitigem Bergsteiger nach Belgrad verschenkt und dort in diesem Aussehen weiter betrieben.
133702.08.1958CJ68: Bild 148 (1966). CJ81: Bild 283 (1966). CJ84: Bild 139, Bild 227 (1972). TB13: 47 (1988).
Inbetriebnahme 2.8.1958. Sitzpolster ursprünglich blau (Info U.W.). 1973 Modernisierung, einteilige Stirnwandverglasung. Revidiert 10.1982. Im Juli 1985 an BLT. BVB-Grün bis 1.1990. 5.2.1990-3.1992 Werbeanstrich "Trommel" der Basler Kantonalbank. Revidiert bis 11.1992, ab 4.12.1992 gelber BLT-Anstrich. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 1 Heckscheibe, Heckkupplung, Heckschläuche.
133818.10.1958TB12: 103 (1984). TB13: 65 (1990).
Inbetriebnahme 18.10.1958. Sitzpolster ursprünglich braun (Info U.W.). 1973 Modernisierung, einteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 11.1982. Im April 1985 an BLT. BVB-Grün bis 1.1990. Werbefahrzeug "Säuli" der BLKB seit 5.2.1990, gleichzeitig wurden als Lärmschutzmassnahme und als Gestaltungselement Textilgummimatten um das Fahrwerk montiert. Darauf aufgemalt die Füsse des Schweins. Die Lärmschutzmatten wurden Anfang 1995 wieder entfernt (Info D. Madörin). R-Revision 3.1994. Vor Abgabe nach Belgrad (August 2001) wurde der Säulikopf entfernt. In Belgrad grün umgespritzt. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 1 Heckscheibe, Heckkupplung, keine Heckschläuche. Schwerer Kollisionsschaden im Heckbereich 26.9.2003 (inzwischen repariert).

3. Serie: B3 1339-1344

Inbetriebnahme 1960-1964. Stahlkasten, Metalldach mit Rippen, abgerundete Fenster mit Klappenlüftern. Sitzpolster aller Wagen ursprünglich blau (Info U.W.). Der Wagen 1341 wurde in Basel verschrottet, die übrigen Wagen sind seit August 2001 in Belgrad.
Nr.InbetriebAbbruchAbbildungsnachweis und Bemerkungen
133917.10.1960 CJ84: Bild 142 (1960). HS87: 178 (1985). TB15: 185 (1960), 186 (1978).
Inbetriebnahme 17.10.1960. 1970/71 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. Im Juli 1985 an BLT verkauft. 1. R-Revision 8.1991. BVB-Grün bis 3.1992. R-Revision 3.1992, der Wagen erhielt dabei als erster das BLT-Gelb. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 3 Heckscheiben, Heckkupplung, keine Heckschläuche, Hecktafel.
134013.04.1961 CJ84: Bild 143.
Inbetriebnahme 14.4.1961. 1970/71 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 8.1982. Im Juli 1985 an BLT verkauft. R-Revision 7.1994 mit Farbwechsel BVB-Grün->BLT-Gelb. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 3 Heckscheiben, Heckkupplung, keine Heckschläuche.
134125.10.19612.11.2000TB7: 47 (1975 hinter BLT 105).
Inbetriebnahme 25.10.1961. 1970/71 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 7.1982. Im Juli 1985 an BLT verkauft. BVB-Grün bis 6.1991. Werbeanstrich "Urwald" der BLKB  3.6.1991-10.1997, danach im Depot Hüslimatt remisiert. Neuer Werbeanstrich "Regio Zeitschrift" Dez.1998. Verschrottet 2.11.2000 nach Deichselbruch.
134219.10.1962 HS87: 178 (1985).
Inbetriebnahme 19.10.1962. 1971 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 5.1982. Im Juli 1985 an BLT verkauft. BVB-Grün bis 11.1993. Werbeanstrich "Kravatte" des Modehaus Frey vom 29.11.1993-4.1994. BLT-Gelb seit 1995. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 3 Heckscheiben, keine Heckkupplung, keine Heckschläuche, Hecknummer.
134304.07.1963 Inbetriebnahme 4.7.1963. 1970/71 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 4.1982. 1971 Revision. Im Juli 1985 an BLT verkauft. Verlor als letzter der Serie 1333-1344 im Januar 1995 (R-Revision) das BVB-Grün. Ab 11.1998 remisiert. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 3 Heckscheiben, Heckkupplung, keine Heckschläuche, Hecktafel.
134430.06.1964 CJ84: Bild 144
Inbetriebnahme 30.6.1964. 1971 Revision, dreiteilige Stirnwandverglasung. 1. R-Revision 9.1982. Im Juli 1985 an BLT verkauft. R-Revision 2.1994 mit Farbwechsel BVB-Grün->BLT-Gelb. Von 11.1994 bis 10.1998 remisiert. Seit August 2001 in Belgrad. Seit 2003 blaue Vollwerbung (Zigaretten). Aktuelles Heck (2003): 3 Heckscheiben, Heckkupplung, Heckschläuche.

Rollmaterial-Einsätze

B3 1333-1344

Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 149-172 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linien 5, 15, 16, 18, 26
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 173-216 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linien 5, 11, 15, 16, 26
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 173-216 mit 2 B3 1301-1344: dokumentiert für Linie 11.
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 173-216 mit 2 B3 1333-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 2/2 173-216 mit 3 B3 1333-1344: Linie 11 (Info W.L.)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 2/3 301 mit B3 1333ff.: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 2/3 301 mit 3 B3 1301-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 2/3 303 mit B3 1333ff.: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 2/3 303 mit 2 B3 1301-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 2/3 303 mit 3 B3 1301-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 4/4 mit 3 C3 1301-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Ce 4/4 mit C4 + C3 1333-1344: dokumentiert für Linie 11
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linien 1, 4, 7, 15, 16, 18
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
mit B4 + B3 1333ff.: dokumentiert für Linie 11 (1972)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linien 1, 4, 15, 16, 18, BEB (1959)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 mit B3: dokumentiert für Linien 1, 4, 5, 15, 16, 26
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 601-602 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linien 1, 4
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 603-658 mit B3 1333-1344: dokumentiert für Linie 1, 4, 18
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/6 101-115 mit 1 BVB-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/6 101-115 mit 2 BVB-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17: Be 4/6 109 + B3 1340 + B3 1344 sowie Be 4/6 110 + B3 1333 + B3 1342 am 24/25.11.1988)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/6 201ff mit 2 BVB-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17 1985)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
2 BLT Be 4/6 201ff mit 2 BVB-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17 1985)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/6 101-115 mit 1 BLT-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/8 201ff mit 1 BLT-B3 1333-1344 (dokumentiert für Linie 17)

Sonderfahrten

Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Sonderfahrt am 7.9.1969 mit Be 4/4 476 + B4 + B3
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Santiklausenfahrt 1983 mit Be 4/4 412 + B3 1325 + B3 1343
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Extrafahrt 1.7.1990 mit Be 4/4 421 + B3 1343 + B3 1340
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 619 + BLT 1336 (Calanda) am 9.5.2002 in Belgrad

Bilder

 
Die interessante Aufnahme von 1961 zeigt einen B3 1339-1343 (vermutlich 1340) in der BVB-Hauptwerkstätte im Bau (Fotoarchiv und Copyright BVB).   Der B3 1334 in den ersten Betriebsjahren auf seiner ursprünglichen Linie 11 in der Schlaufe Surbaum (Fotoarchiv und Copyright BVB).
 
 
Eine interessante Aufnahme von 1956 zeigt die ursprüngliche Doppeltüre des B3 1333.   Innenaufnahme eines soeben fertiggestellten Dreiachsanhängers mit Klappfenstern, also der Serie 1335-1343 (Fotoarchiv und Copyright BVB).
 
Der B3 1334 im Origianlzustand im Jahre 1956. Die ersten beiden Wagen der Serie hatten oberhalb der Fenster Schiebelüfter, die übrigen hatten Klapplüfter (Fotoarchiv und Copyright BVB).
 
 
1984/85 kamen die 12 B3 1333-1344 zur BLT, wo sie über Jahre ihren grünen BVB-Anstrich behielten (B3 1336 am 14.7.1985, Foto W. Liechti).   Die B3 wurden bei der BLT allein oder zu zweit hinter 1-2 Be 4/6 auf der Strecke nach Rodersdorf eingesetzt (Be 4/6 232 + 238 + B3 1340 + 1338 am 3.4.1985, Foto W.Liechti).
 
 
Einige Wagen verkehrten in den letzten Jahren als Werbefahrzeuge. Der wohl bekannteste davon war der B3 1338 als Sparschwein der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB).   Der B3 1339 in seinem letzten Aussehen mit Anstrich der BLT. Die Aufnahme stammt aus Belgrad, wohin alle 9 verbliebenen Wagen im Jahr 2001 verschenkt worden sind.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 15.06.2004) - Letzte Änderung: 17.07.2012