www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Strecke: Bruderholz - Wolfschlucht - Tellplatz (1930)

Studio Basel 1900: Tellplatz - Grosspeter Linie 15 Studio Basel 1915: Leimgrubenweg - Bruderholz Lerchenstrasse Lerchenstrasse Bruderholzstrasse Wolfschlucht Linie 15 1915: Leimgrubenweg - Bruderholz Linie 26 Linie 16

Die am 1. Juli 1915 eröffnete, erste Bruderholz-Tramlinie hatte ihre damalige Endhaltestelle namens "Bruderholz" ungefähr bei der heutigen Haltestelle Lerchenstrasse. Schon damals gab es Pläne, die Bruderholzlinie weiter zu führen und am anderen Ende wieder mit dem Stadtnetz zu verbinden. Verschiedene Streckenvarianten wurden dabei in Erwägung gezogen und schliesslich der Weg durch die Wolfschlucht bevorzugt. Zuvor musste diese ehemalige Bachrinne teilweise aufgefüllt und verbreitert werden.

Am 15. Mai 1930 konnte dieser zweite Teil der Bruderholzstrecke zwischen dem Tellplatz und dem Bruderholz dem Betrieb übergeben werden. Bedient wurde die Strecke durch die Linie 16, ergänzt durch die Linie 26, die aber bereits in der Bruderholzstrasse wendete. Der eine dort bereits 1930 erstellte Gleiswechsel wurde 1932 durch einen zweiten ergänzt, um das Umstellen von Anhängerzügen zu ermöglichen. Dieser Doppel-Gleiswechsel verschwand anfangs der Sechzigerjahre.

Im Sommer 2001 hat die Wolfschlucht wiederholt zu Schlagzeilen geführt, sind in der engen Kurve doch drei Mal Gelenkwagen (2x Düwag, 1x Be 4/6 Sänfte) entgleist. Der Grund lag in einer zu starken Überhöhung der Aussenschiene.

Streckenplan Bruderholz - Wolfschlucht



Foto R. Gerbig

Die Haltestelle "Bruderholzstrasse" in neuerer Zeit mit einem Be 4/4 der Linie 15. Im Hintergrund die ehemalige Maschinenfabrik Burckhardt, Lieferantin zahlreicher Kompressoren unter anderem auch für Basler Tramwagen. Heute ist darin ein Kulturzentrum eingerichtet (Foto R. Gerbig).
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 14.08.2005) - Letzte Änderung: 17.07.2012