www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Rollmaterial:                     


BVB: Anhänger B4 1416-1506

Zwischen 1961 und 1972 wurden 91 vierachsige Anhänger in vier Serien in Betrieb genommen, die als gemeinsames Merkmal luftgefederte Drehgestelle und Scheibenbremsen aufwiesen. Der Wagenkasten stammt von der Flug- und Fahrzeugwerken Altenrhein: Der Bodenrahmen ist aus Stahlblechen befertigt, die Wagenkastengerippe aus Leichtmetallprofilen, die Seitenbleche und das Dach aus Leichtmetallblech. Die wartungsarmen Drehgestelle stammen von Schindler Waggon Pratteln und weisen aussergewöhnlich gute Laufeigenschaften auf. Markanteste Neuerung bei der Inneneinrichtung gegenüber der vorgängigen Vierachserserie sind gepolsterte Sitze, ferner eine moderne Beleuchtung aus Leuchtstoffröhren. Zur Belüftung können die Fensteroberteile aufgeklappt werden, ursürünglich war noch eine Druckbelüftungsanlage vorhanden. Bis auf den unfallbedingt vorzeitig ausgemusterten B4 1440 sind heute alle Wagen noch in Betrieb, teils also schon seit über 40 Jahren. Dank robuster Bauweise und gutem Unterhalt befinden sich die gefälligen und beliebten Fahrzeuge in sehr gutem Zustand.

Niederflur-Mitteleinstieg

1996 wurde in den BVB-News (Nr.3) der Plan vorgestellt, ab 1997 einen Teil der luftgefederten Anhänger mit Niederflur-Mittelteil auszurüsten. Das vorgegebene Ziel war, auf allen Linien mindestens einen Fahrzeugteil mit Niederflur-Einstieg anbieten zu können. Dazu wurde ein Prototyp-Anhänger in der eigenen Werkstatt umgebaut und mit Niederflurteil und Mitteleinstieg ausgerüstet (Kosten FrS 335‘000.-). Der Innenraum wurde völlig neu gestaltet und erhielt eine neue Sitzanordnung. Nach erfolgreichen Probefahrten und positiver Aufnahme durch die Fahrgäste wurden bis heute 35 Anhänger in dieser Weise umgebaut und umgestaltet, weitere sollen folgen. 6 Dieser Anhänger haben hinten eine 7-Pol-Steckdose und können keinen 2. Anhänger mitführen: 1480, 1484, 1485, 1490, 1496 und 1505 [Info BVB]).

Technische Daten

(für Details siehe TB15 [2003]: 187-194)
Inbetriebnahme1961-1972
ErbauerFlug- und Fahrzeugwerke Altenrhein SG (FFA)
Fahrwerk: Schindler Waggon AG, Pratteln
Wagenpreis1416-1435: SFr. 162‘889.-
1436-1455: SFr. 257‘755.-
1456-1475: SFr. 268‘624.-
1476-1506: SFr. 289‘013.-
Länge über Puffer13‘750 mm
grösste feste Breite2‘200 mm
grösste feste Höhe3‘230 mm
Achsabstand im Drehgestell1‘700 mm
Drehgestellmittenabstand6‘400 mm
Tara-Gewicht1416-1435: 10‘100 kg
1436-1506: 10‘160 kg (Niederflurwagen: 11‘300 kg).
Total: Sitz/Stehplätze1416-1435: 105: 25 (+1)/80
1436-1506: 108: 27/81 (Niederflurwagen: 99: 26/73).
BremsenDruckluft-Scheibenbremse Knorr
Magnetschienenbremse
hydromechanische Feststellbremse.
spätere Änderungen 1967: Ausbau Billeteursitz (Weiterverwendung in Be 4/4), Einrichtungen für billeteurlosen Betrieb (1416-1435)
um 1970: Stilllegung der Deckenventilation und Verschluss der Dach-Lüftungsschlitze.
1972: Dachreklametafeln (1416-1475, ab 1476 bei Inbetriebnahme vorhanden).
1985-1986: Demontage Heckkupplungen (ab 1996 teilweise wieder montiert),
60-polige Steckdosen für Einsatz hinter SIBAS-Fahrzeugen (1429-1506).
ab 1997: Haltestellenanzeigen, Aussenlautsprecher (teilweise).
ab 1998: Teilweise Einbau Niederflur-Mitteleinstieg (1449-1506)

Hecktypen heute:
H1 : mit Heckschläuchen, mit Heckkupplung
H2: ohne Heckschläuche, mit Heckkupplung, mit Heckwerbung
H3: ohne Heckschläuche, ohne Heckkupplung, mit Heckwerbung

Typenskizze


B4 1416 - 1506 im Originalzustand


B4 nach Einbau eines Niederflur-Mittelteils

Rollmaterial-Geschichte

1. Serie: B4 1416-1435

Gebaut und abgeliefert 1961-1962. Ursprünglich mit Billeteursitz hinten rechts, später ausgebaut. Anfänglich vorhandene Klappsitze vorne links später ausgebaut. Von den grossen Seitenfensten waren die beiden hinteren rechts doppelverglast und trugen einen aussen gut sichtbaren Aluminiumrahmen. Dieser existiert heute nur noch bei den Wagen 1427 und 1430. Um Kupplungssurfen zu verunmöglichen, wurden die ursprünglich vorhandenen Heckschläuche und Heckkupplungen entfernt und durch Rangierhaken ersetzt. Seit 2001 wurden die Heckkupplungen wieder montiert. Mitte 2001 wurden die ersten sieben Wagen der Serie an die BLT verkauft, wo sie die B3-Anhänger ersetzten. Von den Anhängern der Serie 1416-1435 wurde keiner mit Niederflurmitteleinstieg versehen. Die Anhänger 1429-1435 haben etwa um das Jahr 2000 vorne eine 60-Pol-Steckdose erhalten, womit sie hinter B4N verkehren können. Die Wagen 1423-1428 sind bisher nicht damit ausgerüstet worden.
Nr.BVB bisFrontHeckAbbildungsnachweis und Bemerkungen
141620017H3Inbetriebnahme 18.9.1961. 1984 bis 1987 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 17.8.2001 an BLT abgegeben. Seither BLT 1316.
141720017H3TB7: 48 (um 1965).
Inbetriebnahme 20.9.1961. 1984 bis 1987 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 13.7.2001 an BLT abgegeben. Seither BLT 1317.
141820017H3Inbetriebnahme 22.9.1961. 1984 bis 1985 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 30.8.2001 an BLT abgegeben. Seither BLT 1318.
141920017H3CJ68: Bild 102 (um 1967). CJ81: Bild 247 (1968). TB15: 175 (2000).
Inbetriebnahme 6.10.1961. 1984 bis 1985 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 3.8.2001 an BLT abgegeben. Seither BLT 1319.
142020017H3Inbetriebnahme 17.10.1961. 1984 bis 1985 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 18.9.2001 an BLT abgegeben (Info BVB). Seither BLT 1320.
142120017H3TB12: 31 (1985).
Inbetriebnahme 1.11.1961. 1984 bis 1987 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Verkehrte vom 14.3.1994 bis 16.3.1998 als Coca-Cola-Werbeanhänger im Backstein-Anstrich mit aufgesetzter Flasche auf der Heckpartie (die Heckpartie steht heute vor der Cafeteria in der Hauptwerkstätte. Vom 1.4.1998 bis 9.5.2000 als hellblau gestalteter Werbeanhänger "Clarashopping". Am 2.10.2001 an BLT abgegeben. Seither BLT 1321.
142220017H3CJ81: Bild 157 (um 1972).
Inbetriebnahme 28.11.1961. 1984 bis 1987 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Am 22.9.2001 an BLT abgegeben (Info BVB). Seither BLT 1322 (Sparschwein II.)
142320067H2Inbetriebnahme 8.12.1961. 1984 bis 1987 vorübergehend an BLT ausgeliehen. Verkehrte von ca. September 2001 bis ca. Januar 2002 ohne Wagennummer hinten türseits. Heute ältestes im Linienverkehr stehendes Schienenfahrzeug der BVB. Anfangs 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Am 8.2.2006 nach Belgrad verfrachtet.
142420067H2CJ81: Bild 163 (1975). TB15: 188 (2003).
Inbetriebnahme 19.12.1961. Anfangs 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Sollte anfangs 2004 nach Belgrad verschenkt werden, kam aber anlässlich der Combino-Krise ab 13.3.04 ohne BVB-Emblem und ohne Heckkupplung auf der Linie 2 (hinter Düwag 656) wieder in den Linieneinsatz. Anfangs Mai 2004 wurde die Heckkupplung erneut montiert. Am 8.2.2006 nach Belgrad verfrachtet.
142520067H3Inbetriebnahme 4.1.1962. Um 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Sollte anfangs 2004 nach Belgrad verschenkt werden, kam aber anlässlich der Combino-Krise ab 13.3.04 ohne BVB-Emblem und ohne Heckkupplung wieder in den Linieneinsatz. Am 8.2.2006 nach Belgrad verfrachtet.
142620067H3Inbetriebnahme 17.1.1962. 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Sollte anfangs 2004 nach Belgrad verschenkt werden, kam aber anlässlich der Combino-Krise ab 13.3.04 ohne BVB-Emblem und ohne Heckkupplung auf der Linie 2 (hinter Düwag 627) wieder in den Linieneinsatz. Am 8.2.2006 nach Belgrad verfrachtet.
1427 7H2Inbetriebnahme 31.1.1962. 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Die beiden hintersten Sitzplatzfenster tragen heute noch den ursprünglichen Aluminiumrahmen der Doppelverglasung (siehe Abbildung unten). Sollte anfangs 2004 nach Belgrad verschenkt werden, kam aber anlässlich der Combino-Krise ab 13.3.04 ohne BVB-Emblem und ohne Heckkupplung wieder in den Linieneinsatz (ab 13.3.04 Linie 2 hinter Düwag 645, ab 24.3.04 hinter Be 4/4 413 auf Linien 15/16). Anfangs Mai 2004 wurde die Heckkupplung erneut montiert. Ende 2008 abgebrochen.
1428 7H2Inbetriebnahme 24.2.1962. 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Ende 2008 abgebrochen.
1429 60/7H2CJ81: Bild 167 (um 1973)
Inbetriebnahme 1.3.1962. Vom 21.11.1998 bis 5.4.1999 als rotbrauner Werbeanhänger "Magie der Bäume" (hinter Be 4/4 425 und 429 "Beyeler"), von 25.6.2001 bis 27.5.2002 als kunstvoll gestalteter Werbeanhänger "Aegyptische Kunst im Antikenmuseum Basel". Im Juni 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Am 20.04.2011 in Belgrad eingetroffen.
1430 60/7H2TB15: 187 (1971).
Inbetriebnahme 22.3.1962. Die beiden hintersten Sitzplatzfenster tragen heute noch den ursprünglichen Aluminiumrahmen der Doppelverglasung (siehe Abbildung unten). Vom 1.6.2001 bis Oktober 2002 als weiss gestalteter Werbeanhänger "Treffpunkt rund um den Bahnhof". Im September 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
1431 60/7H2Inbetriebnahme 29.3.1962. Anfangs 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Erhielt als erster der Serie im Juni 2003 die neue Version des von Armin Vogt gestalteten BVB-Signets (in ovalem Gelb umrissener Baselstab). Am 20.04.2011 in Belgrad eingetroffen.
1432 60/7H2Inbetriebnahme 30.3.1962. 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Am 20.04.2011 in Belgrad eingetroffen.
1433 60/7H2CJ81: Bild 164 (1975).
Inbetriebnahme 19.4.1962. Verkehrte anfangs der 80-er Jahre mit aufgeklebten Blumen im Rahmen einer Aktion für Umweltschutz (Info P.M.). Vom 6.12.1997 bis 17.5.2000 als Werbefahrzeug "Helvetia-Patria" (Info P.M.). Mitte 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
1434 60/7H2CJ68: Bild 102a (1967), CJ81: Bild 246 (1967), TB13: 59 (1990)
Inbetriebnahme 3.5.1962. Vom 21.11.1998 bis 5.4.1999 als Werbeanhänger "Magie der Bäume" (hinter Be 4/4 425 und 429 "Beyeler"). 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
1435 60/7H2Inbetriebnahme 10.5.1962. Im Februar 2004 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.

2. Serie: B4 1436-1455

Erste Serie moderner Fahrzeuge, die ohne Billeteursitz gebaut wurde. Alle Fahrzeuge sind ab 1985 vorne mit einer 60-Pol-Steckdose ausgerüstet worden (Verkehr als Dreiwagenzüge). Um 1986 Entfernung der Heckkupplungen (ab 1996 wieder montiert).
Nr.FrontHeckAbbildungsnachweis und Bemerkungen
143660/7H2Inbetriebnahme 14.3.1967. Verkehrte vom 2.4.1998 bis Januar 2002 als hellblau gestalteter Werbeanhänger des Reisebüros "Esco Reisen".  Anfangs 2002 wurde er umgestaltet, er verkehrt danach mit gleicher Farbe, aber anderem Motiv für denselben Auftraggeber. Im Oktober 2009 mit einer Fahrdrahtenteisungsanlage und einem roten Stromabnehmer oberhalb dem hinteren Drehgestell versehen (Beitrag im Tramforum Basel mit Bild vom 20.11.2009 von Pascal Morat, Systembeschreibung Stemmann-Technik GmbH).
143760/7H1Inbetriebnahme 29.3.1967. Seit 1995 wieder mit Heckkupplung bestückt.
143860/7H1Inbetriebnahme 28.4.1967. Am 20.04.2011 in Belgrad eingetroffen.
143960/7H1Inbetriebnahme 17.5.1967.
144060/7H1Inbetriebnahme 1.6.1967. Am 4.1.2004 nach Entgleisung beim Bad. Bahnhof massiv beschädigt, am 27.02.2004 an Altstoffhändler übergeben: Erster abgebrochener B4 mit Luftfederung, nach dem B4 1414 zweiter abgebrochener B4 überhaupt.
144160/7H1TB15: 189 (1967).
Inbetriebnahme 22.6.1967. Seit 1995 wieder mit Heckkupplung bestückt.
144260/7H2TB10: 59 (1970). TB15: 190 (1967).
Inbetriebnahme 30.6.1967. Hat anfangs 2003 wieder eine Heckkupplung erhalten.
144360/7H2TB15: 190 (1997).
Inbetriebnahme 5.7.1967. Hat anfangs 2003 wieder eine Heckkupplung erhalten.
144460H1TB9: 15 (1978 hinter BLT 207).
Inbetriebnahme 26.7.1967. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Verkehrte vom 1.3.1999 bis 11.10.2000 als weiss gestalteter Werbeanhänger "Das Team" (Quelle: TB15). Mit IBIS ausgerüstet.
144560/7H2Inbetriebnahme 24.8.1967. Hat anfangs 2003 wieder eine Heckkupplung erhalten (Abbildung unten). Verkehrt zur Zeit mit rudimentärem BVB-Logo.
144660/7H2Inbetriebnahme 13.9.1967.
144760/7H2Inbetriebnahme 22.9.1967. Erhielt anfangs 2004 wieder eine Heckkupplung (zuvor H3)
144860/7H2Inbetriebnahme 12.10.1967.
1449N60H1Inbetriebnahme 24.10.1967. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Nach einem Brandanschlag am 25.3.2001 als bisher einziger der Serie mit einem Niederflur-Mittelteil ausgerüstet (Umbau 5.4.2001 bis 25.1.2002). Quelle: TB15. Mit IBIS ausgerüstet.
145060/7H2CJ84: Bild 185 (um 1970).
Inbetriebnahme 9.11.1967. Anfangs 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
145160/7H2Inbetriebnahme 28.11.1967. Verkehrte vom 6.9.1993 bis 9.9.1999 als Werbeanhänger "Eisvogel" für die Migros (Quelle: TB15). Ende 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
145260/7H2Inbetriebnahme 5.12.1967. Ende 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
145360/7H2TB9: 71 (1978).
Inbetriebnahme 21.12.1967. Anfangs 2002 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Mit IBIS ausgerüstet
145460H1CJ81: Bild 158 (um 1973). TB13: 64 (1988).
Inbetriebnahme 28.12.1967. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Mit IBIS ausgerüstet. Nach schwerem Unfall mit Bagger am 09.10.2008 abgebrochen (s. Bilder).
145560/7H2CJ81: Bild 159 (um 1973).
Inbetriebnahme 11.1.1968. Im Februar 2004 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet. Mit IBIS ausgerüstet.

3. Serie: B4 1456-1475

Inbetriebnahme 1968-1969. Baugleich wie vorangehende Serie 1436-1455.
Nr.FrontHeckAbbildungsnachweis und Bemerkungen
1456N60H1Inbetriebnahme 3.7.1968. 1993-1999 Werbeanhänger "Theater und Kantonalbank Basel" (Info P.M.). Umbau mit Niederflurmittelteil 8.3.2000 bis 15.6.2000 (Quelle: TB15).
145760H2Inbetriebnahme 8.7.1968. Erhielt anfangs 2004 wieder eine Heckkupplung (zuvor H3).
145860H1TB7: 47 (1975 hinter BLT 106).
Inbetriebnahme 22.7.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung.
145960H1TB13: 45 (1990)
Inbetriebnahme 14.8.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Verkehrte im Juni 2002 als Kinoanhänger "kinolinie.6".
146060H1Inbetriebnahme 23.8.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung.
146160H2Inbetriebnahme 5.9.1968. Verkehrte vom 18.9.1997 bis ca. Ende 1999 als Werbeanhänger "Centralhalle" der Bell AG.
146260H1TB15: 191.
Inbetriebnahme 20.9.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Nach einer Kollision mit einem BLT-Wagen am 16.06.2008 schwer beschädigt, im Januar 2009 abgebrochen.
1463N60H1Inbetriebnahme 4.10.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Umbau mit Niederflurmittelteil 7.7.2003 bis ca. 10.2003 (Quelle: TB15). Erhielt Ende Februar 2004 als erster Anhänger eine elektronische Seitenanzeige.
1464N60H1Inbetriebnahme 17.10.1968. Fiel im am 23.12.2001 einem Brandanschlag zum Opfer. Danach über 1 Jahr lang mit ungewisser Zukunft abgestellt. Umbau mit Niederflurmittelteil 17.2.2003 bis 16.7.2003 (Quelle: TB15).
146560H2Inbetriebnahme 31.10.1968. Im Februar 2004 wieder mit Heckkupplung ausgerüstet.
1466N60H1Inbetriebnahme 15.11.1968. Umbau mit Niederflurmittelteil 21.6.2000 bis 9.10.2000 (Quelle: TB15).
146760/7H1Inbetriebnahme 28.11.1968. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung.
1468N60H1Inbetriebnahme 12.12.1968. Umbau mit Niederflurmittelteil 20.11.2000 bis 14.3.2001 (Quelle: TB15).
1469N60H1CJ81: Bild 152 (um 1973).
Inbetriebnahme 30.12.1969. Umbau mit Niederflurmittelteil 17.1.2001 bis 2.5.2001 (Quelle: TB15).
1470N60H1Inbetriebnahme 23.1.1969. Ab 1989 für einige Jahre mit Intercity-Anstrich (Info P.M.). Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Umbau mit Niederflurmittelteil 19.9.2000 bis 21.12.2000 (Quelle: TB15).
147160/7H1TB12: 95 (1985 "IC Tram"), TB13: 17 (1988 "IC-Tram"), TB13: 27 (1990).
Inbetriebnahme 7.2.1969. Ab 2.6.1985 bis 1989 mit Intercity-Anstrich. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung.
1472N60H1TB15: 192.
Inbetriebnahme 25.2.1969. Umbau mit Niederflurmittelteil 22.5.2000 bis 4.9.2000 (Quelle: TB15). Erhielt als erster B4 im Jahre 2000 das neue BVB-Logo.
1473N60H1TB13: 31 (1990)
Inbetriebnahme 6.3.1969. Umbau mit Niederflurmittelteil 5.4.2000 bis 7.7.2000 (Quelle: TB15). Verkehrte Ende 2000 ohne Logo.
147460/7H2Inbetriebnahme 21.3.1969. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Wurde im Januar 2010 revidiert und die alten 7-poligen Dosen entfernt.
1475N60H1TB13: 17 (1988).
Inbetriebnahme 8.4.1969. Umbau mit Niederflurmittelteil 14.2.2000 bis 19.5.2000 (Quelle: TB15).

4. Serie: B4 1476-1506

Inbetriebnahme 1971-1972. Baugleich wie vorangehende Serie 1456-1475. Heute besitzen alle Wagen dieser Serie wieder eine Heckkupplung. Teilweise umgebaut mit Niederflur-Mittelteil.
Nr.FrontHeckAbbildungsnachweis und Bemerkungen
1476N60/7H1Inbetriebnahme 9.12.1971. Umbau mit Niederflurbereich vom 31.8.1998 bis 20.11.1998 (Quelle: TB15).
1477N60/7H1Inbetriebnahme 24.12.1971. Verkehrte vom 22.2.1993 bis 3.11.1993 mit Werbeanstrich "FCB" (Info P.M.). Umbau mit Niederflurbereich vom 10.8.1998 bis 30.10.1998 (Quelle: TB15).
147860/7H2Inbetriebnahme 18.1.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet.
1479N60/7H1TB15: 193 (1972).
Inbetriebnahme 28.1.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 2.11.1998 bis 29.1.1999 (Quelle: TB15).
1480N60/7H1TB11: 45 (1980).
Inbetriebnahme 4.2.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 11.12.1998 bis 31.3.1999 (Quelle: TB15).
1481N60H1Inbetriebnahme 14.2.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 9.2.1998 bis 15.5.1998 (Quelle: TB15).
148260/7H2Inbetriebnahme 25.2.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Zur Zeit auf dem Novartis-Areal Klybeck an der Uferstrasse in Basel abgestellt.
148360/7H2CJ81: Bild 151 (um 1972, nicht 1968).
Inbetriebnahme 8.3.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet.
1484N60/7H1TB12: 103 (1984).
Inbetriebnahme 20.3.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 1.2.1999 bis 27.4.1999 (Quelle: TB15).
1485N60/7H1Inbetriebnahme 29.3.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 25.6.1998 bis 30.9.1998 (Quelle: TB15).
1486N60H1Inbetriebnahme 14.4.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Umbau mit Niederflurbereich vom 10.10.2000 bis 9.2.2001 (Quelle: TB15).
1487N60H1Inbetriebnahme 26.4.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 18.8.1999 bis 4.11.1999 (Quelle: TB15).
1488N60/7H1Inbetriebnahme 12.5.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 1.3.1999 bis 3.6.1999 (Quelle: TB15).
1489N60H1TB10: 44 (1979).
Inbetriebnahme 24.5.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 5.10.1999 bis 23.12.1999 (Quelle: TB15).
1490N60/7H1TB15: 194 (2003).
Inbetriebnahme 15.6.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung. Umbau mit Niederflurbereich vom 25.6.1999 bis 5.10.1999 (Quelle: TB15).
1491N60/7H1TB10: 81 (1979).
Inbetriebnahme 23.6.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Umbau mit Niederflurbereich vom 4.6.1998 bis 11.9.1998 (Quelle: TB15).
1492N60H1Inbetriebnahme 5.7.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Erster Niederflurwagen (Musterwagen): Umbau mit Niederflurbereich vom 6.1.1997 bis 24.4.1997 (Quelle: TB15).
1493N60/7H1Inbetriebnahme 11.7.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Umbau mit Niederflurbereich vom 22.3.1999 bis 25.6.1999 (Quelle: TB15).
1494N60H1Inbetriebnahme 18.7.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Umbau mit Niederflurbereich vom 5.1.2000 bis 4.4.2000 (Quelle: TB15).
1495N60H1Inbetriebnahme 17.8.1972. Am 2.11.1991 für Saalwette der ZDF-Sendung "Wetten dass..." bunt besprayt, anschliessend so im Linieneinsatz (L2). Umbau mit Niederflurbereich vom 3.11.1999 bis 11.2.2000 (Quelle: TB15).
1496N60/7H1Inbetriebnahme 4.8.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 29.9.1998 bis 11.12.1998 (Quelle: TB15).
1497N60H1Inbetriebnahme 31.8.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 7.9.1999 bis 23.11.1999 (Quelle: TB15).
149860/7H2Inbetriebnahme 6.9.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Besitzt seit anfangs 2004 wieder eine Heckkupplung (Info P. Morat), zuvor H3.
149960H1Inbetriebnahme 14.9.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Erhielt  1997 wieder eine Heckkupplung.
150060/7H2CJ81: Bild 160 (um 1973).
Inbetriebnahme 22.9.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet.
1501N60H1Inbetriebnahme 28.9.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 30.11.1999 bis 1.3.2000 (Quelle: TB15).
1502N60H1Inbetriebnahme 9.10.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 31.5.1999 bis 27.8.1999 (Quelle: TB15).
1503N60H1TB12: 103 (1984)
Inbetriebnahme 16.10.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 28.4.1999 bis 30.7.1999 (Quelle: TB15).
150460/7H2Inbetriebnahme 24.10.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet.
1505N60/7H1Inbetriebnahme 6.11.1972. Umbau mit Niederflurbereich vom 24.11.1998 bis 26.2.1999 (Quelle: TB15).
1506N60/7H1CJ81: Bild 154 (1975). TB11: 21 (1980).
Inbetriebnahme 16.11.1972. Seit ca. 1992 mit Trittkontakten für automatische Fahrgastzählung eingerichtet. Von Januar bis Mai 2004 in Umbau zu B4N (zuvor Heck H3). Inbetriebnahme am 12.5.2004 als Niederflur-Werbefahrzeug "Saturday Night Fever". Seit Ende Januar 2005 mit grünem BVB- Anstrich.

Rollmaterial-Einsätze

B4 1416-1506

Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit 1 B4: dokumentiert für Linien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 11, 12, 14, 15, 16, 18, 22, 24, 26
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit 1 B4S: dokumentiert für Linien 15, 16 (z.B. Be 4/4 451 + B4S 1476 vom 8.7.2001)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 401-452 mit 2 B4: dokumentiert für Linie 11, Stadionkurse und Morgenstreicheinsatz
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 453-456 mit 1 B4 1416-1506: dokumentiert für Linien 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 14, 15, 16, 18)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 453-456 mit 1 B4S: dokumentiert für Linien 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 + B4: dokumentiert für Linien 1, 3, 4, 8 (am 25.3.2003), 14, 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 + B4S: dokumentiert für Linien 2 (13.3.04, 20.-21.4.04), 3, 12 (3.11.03), 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 457-476 mit 2 B4 1401-1506: dokumentiert für Linie 11 sonntags anfangs der 70-er Jahre
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 mit 1 B4 1416-1506: dokumentiert für Linien 3, 6, 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 mit 1 B4N: dokumentiert für Linien 3, 15, 16
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 + 2 B4 (= Ysebähnli light): seit 1996, dokumentiert für Linien 1, 6, 14
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 + B4S + B4 (= Ysebähnli-S-light): dokumentiert für Linien 1, 2, 3 (29.9.2002 Birsfelden-MParc), 6, 8, 12 (11.3.2003), 14, 21 (10.3.2003), 24 (18.2.2002). Heute Standardzug Linien 1, 14.
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
2 Be 4/4 466-476 + B4 (= Ysebähnli schwer): dokumentiert für Linien 1 ( 30.3.2004), 3, 6, 14
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 + Be 4/4 466-476 + B4 (= Ysebähnli schwer): dokumentiert für Linien 1, 3, 6, 14
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
2 Be 4/4 477-502 + B4 (= Ysebähnli schwer): dokumentiert für Linien 6, 8
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 466-476 + B4S + Be 4/4 (= Gummisandwich): dokumentiert für Linien 1 (23.-25.3.04: 467+1449+468), 3 (4.11.2001), 6 (26.1.04), 14
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 + B4S + Be 4/4 466-476 (= Cornichon-Gummisandwich): dokumentiert für Linien 1, 2 (10.3.2003), 3, 6, 14, 23 (29.9.2002), 24 (Fasnacht 2002)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 477-502 + B4S + Be 4/4 477-502 (= Cornichon-Sandwich): dokumentiert für Linien 1 ( 8.4.04), 3, 6, 8 (7.4.04: 483 + 1463 + 484)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 601-602 mit 1 B4 1416-1506: dokumentiert für Linien 1, 4, 6, 8, 18
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 603-658 mit 1 B4 1416-1506: dokumentiert für Linie 1, 2, 4, 6, 8, 11, 14
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 603-658 mit 1 B4S: dokumentiert für Linie 2
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 659-686 mit B4 1416-1506: dokumentiert für Linien 1, 2, 8
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Doppeltraktion Be 4/6 659-686 mit Be 4/4 477-502 + B4: dokumentiert für Linie 6 1994 während Bankvereinumbau
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Doppeltraktion Be 4/4 477-502 mit Be 4/6 659-686 + B4 1416ff.: dokumentiert für Linie 6 um 1995 (Info U.M.)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 659-686 mit 1 B4: dokumentiert für Linien 1, 2 (heute Standardzug), 4 (Fasnacht), 6, 8, 14, 21 (Fasnacht)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 201-266 mit 2 B4: dokumentiert für Linie 17 (1986, Info H.Mueller)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 201-266 mit B4: dokumentiert für Linie 17 (ab 1986, Info H.Mueller)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/8 201ff. mit 1 BVB B4: dokumentiert für Linie 17 1985
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6 123ff + B4: dokumentiert für Linie 2 (ab 5.4.04: 123 + 1425).
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
BLT Be 4/5 123ff. (Düwag) mit 1 BVB B4N: dokumentiert für Linie 2 (Be 4/6 143 + B4 1477 am 18.3.2004).


Be 8/8 + B4S: Probefahrt 717 + 1464 am 4.6.04.
711, 713, 717: Ab 13.7.04 mit B4S auf Linie 1/14.

Morgenstreich-Einsätze B4 und B4S

Copyright Heiner Ziegler
Düwag-DT + 2 B4
Copyright Heiner Ziegler
Düwag-Dreifachtraktion + B4
Copyright Heiner Ziegler
Be 4/4 + B4S + Be 4/4 + B4S + B4: dokumentiert Morgenstreich 18.2.2002 Linie 6.
Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6S + Be 4/6S + B4
Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6S + Be 4/4 + B4S + Be 4/4
Copyright Heiner Ziegler
Be 4/6S + Be 4/4 + B4S + B4

Sonderfahrten

Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Sonderfahrt am 7.9.1969 mit Be 4/4 476 + B4 + B3
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Sonderfahrt am 9.9.1978 mit Be 4/6 207 + B4 1444
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Santiklausenfahrt 1979 mit Be 4/4 425 + B4 1489 + B3 1327
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Santiklausenfahrt am 4.12.1993 mit Be 4/4 465 + B4 1407 + B4 1456 (Theater)
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Klausenfahrt am 2.12.1995 mit Be 4/4 488 + B4 1438 + B3 1331
Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler Copyright Heiner Ziegler
TCB-Santiklausenfahrt am 5.12.1998 mit Be 4/4 475 + B4S 1485 + B4S 1481 + Be 4/4 474

Bilder

 
B4 1423 als Vertreter der Serie 1416-1435: Beachte die Heckbasis ohne rechteckigen Kasten. Der B4 1423 ist heute das älteste im Linienverkehr eingesetzte BVB-Fahrzeug (Baujahr 1961).   Die Serien 1436 ff. tragen an der linken Heckbasis als Merkmal einen rechteckigen Kasten (auf dem Bild B4 1461). Heute verkehrt kein Fahrzeug mehr mit dem abgebildeten Eidenbenz-Logo von 1947.
 
 
B4 1489 als Vertreter eines umgebauten Anhängers mit Niederflur-Mittelteil: Seit 1997 sind bsiher 33 Anhänger in eigener Werkstätte umgebaut worden. Das Fahrzeug ist ein eigentliches Erfolgsprodukt und bei den Fahrgästen sehr beliebt. Es vereint moderne Niederflurtechnologie und perfekte Drehgestell-Fahreigenschaften.   Neue Mitteltüre im Niederflurbereich (links) und konventionelle Fronttüre mit Stufeneinstieg (rechts) im Vergleich.
 
 
Detailansicht des B2 1430: Nur bei den Wagen 1427 und 1430 tragen die beiden hintersten Sitzplatzfenster noch den ursprünglichen Aluminiumrahmen der Doppelverglasung.   Wagen 1483, 1432 und 1427 in der Frontansicht. Das Bild ist besonders interessant, weil es die Wagen 1432 und 1427 mit und ohne 60-Pol-Steckdose zeigt. Die Wagen 1423-1428 sind nicht damit ausgerüstet worden und standen deshalb bis zur Combinokrise nur noch selten im Einsatz. Von allen Wagen ist der B4 1427 der ursprünglichste und wäre vielleicht einmal ein Kandidat für die Oldtimersammlung.
 

Die heute vorhandenen unterschiedlichen Hecktypen

   
B4 1444 mit Heckschläuchen und mit Heckkupplung (Typ H1)   B4 1445 ohne Heckschläuche und mit Heckkupplung (Typ H2). Foto M.Stauffiger.   B4 1446 ohne Heckschläuche und ohne Heckkupplung (Typ H3). Foto M.Stauffiger vom 27.03.2003 mit Be 4/4 413.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 09.02.2006) - Letzte Änderung: 17.07.2012