www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Strecke: Barfüsserplatz - Aeschenvorstadt (1895)

1895: Barfüsserplatz - Mittlere Brücke Barfüsserplatz Bankverein Linie 1 Linie 4 Linie 5 Linie 3 Linie 2 1895: Aeschenplatz Wettsteinbrücke Handelsbank - Centralbahnplatz 1897: Barfüsserplatz - Missionsstrasse Theater 1900: Barfüsserplatz - Heuwaage Linie 4 1895: Barfüsserplatz - Mittlere Brücke Barfüsserplatz Bankverein 1895: Aeschenplatz Wettsteinbrücke Handelsbank - Centralbahnplatz Barfüsserplatz - Missionsstrasse Theater 1900: Barfüsserplatz - Heuwaage

1895 wurde die erste elektrische Tramlinie in Basel eröffnet und verband die beiden Bahnhöfe durch die Innenstadt. Der Abschnitt zwischen dem Barfüsserplatz und dem Aeschenplatz war von Beginn weg doppelspurig. Bereits 1897 wurden in diesem Bereich einige Verzweigungen eingebaut: Der Streckenabschnitt vom Barfüsserplatz zur Missionsstrasse, vom Aeschenplatz nach Birsfelden und eine Kreuzung mit Verbindungsgleis bei der Handelsbank. Drei Jahre danach, anno 1900, wurde die Abzweigung beim Stadttheater und die Verzweigung am Aeschenplatz Richtung Denkmal- Gundeldingen eröffnet.

Zwischen Handelsbank und Aeschenplatz hielt das Tram an der 1919 aufgehobenen Haltestelle "Sternengässlein". Ein linksläufiger Gleiswechsel in der Haltestelle "Bankverein" wurde in den Fünfzigerjahren aufgehoben, der Gleisbogen von der Aeschenvorstadt in den St.Albangraben verschwand um 1962.

Seit der Stilllegung der Tramstrecke über die Johanniterbrücke machte sich der Wegfall dieser Umfahrungsmöglichkeit schmerzhaft bemerkbar. Ab 1971 wurde deshalb die Achse vom Theater her Richtung Wettsteinbrücke ausgebaut. Der seit 1986 doppelspurige Theaterbogen ermöglichte die Verknüpfung der beiden Vorortslinien 10 und 17. 1994 wurde die Bankvereinkreuzung umfassend erneuert und mit zwei doppelspurigen Gleisbogen in den St.Albangraben ergänzt.

Streckenplan Barfüsserplatz - Aeschenplatz (Zustand ab 1895)

Streckenplan Barfüsserplatz - Aeschenplatz (Zustand ab 1971)

Haltestellen-Abstände

Linie 3Linie 4
LeonhardstrassePost
217m222m
BarfüsserplatzBarfüsserplatz
279m324m
HandelsbankHandelsbank
322m321m
AeschenplatzAeschenplatz

Die Tabelle zeigt die Abstände zwischen den Haltestellen im Jahr 1931.





Der Steinenberg mit einem Motorwagen der Linie 4, der Richtung Handelsbank (heute Bankverein) fährt. Zwischen 1900 und 1913 fuhr die Linie 4 zum Morgartenring, somit ist anzunehmen, dass das Foto nach 1913 entstanden ist. Im Vordergrund die Doppelspur-Geleise zum Kohlenberg. Das Gebäude links ist das alte Stadtkasino, im Hintergrund rechts ist das Stadttheater knapp erkennbar (Postkarte Sammlung H.Ziegler).


Der Steinenberg auf einer Postkarte um 1905. Der zweimotorige Birsfelder-Wagen (Serie 27-40) ist mit "Missionsstrasse" angeschrieben, eine Liniennummer trägt er noch keine. Das markante Gebäude in der Bildmitte ist der Schilthof, der sich heute in unveränderter Form präsentiert, rechts davon die Freie Strasse (Postkarte Sammlung H.Ziegler).


Dasselbe Fotomotiv, aber mit dem Wagen 72 mit noch offener Plattform. Der Wagen ist mit "Spalenring" beschildert. Unter der Laterne links an der Strassenecke ist auf der Originalfoto die Haltestellentafel gut erkennbar (Postkarte gestempelt 06.03.1905 Sammlung H.Ziegler).


Die Postkarte von 1908 zeigt im Vordergrund zwei Wagen der Serie 50-76 mit noch offenen Plattformen, aber bereits "modernen" Nummernschildern der Linien 1 und 5. Diese Motorwagenserie erhielt zwischen 1909 und 1912 geschlossene Plattformen. Die gesamte rechtsseitige Häuserfront der Aeschenvorstadt ist zwecks Strassenverbreiterung unnötigerweise abgebrochen worden (Postkarte Sammlung H.Ziegler).
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 13.05.2005) - Letzte Änderung: 17.07.2012