www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Strecke: Handelsbank - Centralbahnplatz (1897)

Wettsteinbrücke - Bad.Bahnhof Barfüsserplatz - Mittlere Brücke - Bad.Bahnhof Aeschenplatz - Centralbahnplatz 1897: Centralbahnplatz Bankverein Kirschgarten Linie 2 Margarethenbrücke - prov.Bahnhof Linie 2 1902: Margarethenbrücke

Bereits ein Jahr nach Betriebseröffnung der ersten Tramlinie beschloss der Grosse Rat in seiner Sitzung vom 23. April 1896, die überaus gut frequentierte Stammstrecke durch eine zweite Linie von Bahnhof zu Bahnhof zu ergänzen. Dazu mussten auch 14 zusätzliche einmotorige Motorwagen nachbestellt werden. Ein Jahr später, am 14.4.1897, konnte die neue Strecke über die Wettsteinbrücke eröffnet werden; später erhielt sie die Liniennummer 2.

Von der Haltestelle "Handelsbank" (späterer Name: "Bankverein") wurde die Strecke einspurig durch die Elisabethenstrasse Richtung Elisabethenanlage geführt. 1921 wurde die Elisabethenstrasse doppelspurig. Auf diesem Streckenabschnitt gab es zwei Haltestellen: "Klosterberg" (seit den Fünfzigerjahren "Kirschgarten") bei der Einmündung der gleichnamigen Strasse und "St. Elisabethen Anlage" (etwa anfangs der Fünfzigerjahre aufgehoben). Via Elisabethenanlage erreichte die Strecke bis 1902 den vorläufigen Endpunkt auf dem Centralbahnplatz. 1902 wurde der alte, 1870 erbaute Centralbahnhof abgebrochen und die Tramstrecke zwischen Elisabethenanlage und Centralbahnplatz vorübergehend stillgelegt. Bis 1907 fuhr die Wettsteinlinie (Linie 2) via Elisabethenstrasse und Margarethenbrücke direkt zum Bahnhofsprovisorium, während die Linie 1 weiterhin zum Centralbahnplatz fuhr. Nach der Fertigstellung des neuen Bahnhof SBB erhielt die Wettsteinlinie wieder die ursprüngliche Linienführung zurück. Mit dem Bau des Heuwaageviadukts Mitte der Sechzigerjahre wurde das Tramtrasse im Bereich der Elisabethenanlage von der Strasse weg an den Rand der De Wette-Grünanlage verlegt.

Streckenplan Handelsbank - Centralbahnplatz (Zustand ab 1897)

             

Haltestellen-Abstände

19311934
Rittergasse
172m172m
Handelsbank
249m249m
Klosterberg
287m287m
Elisabethenanlage
189m189m
Centralbahnplatz

Die Tabelle zeigt die Abstände zwischen den Haltestellen in den Jahren 1931 und 1934.



historische Postkarte

Postkarte der Elisabethenstrasse um 1910. Am linken Bildrand zweigt die Linie 2 zum Centralbahnplatz ab, während das Geleise geradeaus zum Bahnhofprovisorium führt. Die prächtige und ausgedehnte Grünanlage rechts im Hinter- grund wurde zum Bau des Heuwaageviadukts um 1966 abgeholzt. Im Haus rechts im Bild erkennt man ein Reisebüro, das Dampferfahrten anbietet, unter anderem mit der White Star Line, der Besitzerin der legendären "Titanic" (Postkarte Sammlung H.Ziegler).
historische Postkarte

Die Verzweigung Elisabethenstrasse / Wallstrasse / Elisabethenanlage um 1915: Der Ce 2/2 der Serie 101-136 steht n der damaligen Haltestelle "St. Elisabethenanlage", die Linkskurve führt ihn zum Centralbahnplatz. Im Hintergrund das "Parc-Hotel Bernerhof", das auf der Rückseite wie folgt beschrieben wird: "Telefon 2247, Freie, ruhige Lage, Zimmer von Fr. 2.50 an" (Postkarte Sammlung H.Ziegler).
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 05.05.2005) - Letzte Änderung: 17.07.2012