www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Strecke: Reinach - Aesch (1907)

Vogesenstrasse Reinach Süd Aesch Reinach Dorf Depot Aesch Aesch 1907: Reinach - Aeschenplatz Linie 11 Vogesenstrasse Herrenweg Reinach Süd Aesch Reinach Dorf Arlesheimerstrasse Depot Aesch 1907: Reinach - Aeschenplatz Linie 11 Vogesenstrasse Herrenweg Reinach Süd Aesch Reinach Dorf Arlesheimerstrasse Depot Aesch 1907: Reinach - Aeschenplatz Linie 11 Linie 11

Am Samstag, 07.12.1907, nahm die Linie 11 zwischen dem Aeschenplatz in Basel und Aesch BL ihren Betrieb auf. Die Strecke zwischen Reinach und Aesch war bis 1956 durchgehend einspurig. 1956 entstand eine Ausweichstelle beim Neuhof, in der Nähe der heutigen Haltestelle "Reinach Süd". Ab 1956 wurde die Strecke kontinuierlich auf Doppelspur ausgebaut, die letzte Einspurstrecke besteht noch heute zwischen dem Herrenweg und der Enstation Aesch.

Streckenplan Reinach - Aesch

Zwischen 1907 und 1949 mündete die Strecke in Aesch stumpf auf der Dorfstrasse. Um 1925 wurde die Anlage etwas ausgebaut und um einen Gleiswechsel ergänzt. Das Depot Aesch entstand 1907 und wurde 1910 auf drei Geleise erweitert. Am 8. Juni 1926 wurde die Doppelspur von der Ausweichstelle Reinach bis zur Bruggstrasse verlängert. Am 31.03.1949 wurde die Wendeschlaufe in Aesch in Betrieb genommen. Die Eröffnung der Doppelspurstrecke weiter bis zum Neuhof erfolgte am 18.09.1958. Am 28.03.1956 wurde bei der Haltestelle "Neuhof" (heute "Reinach Süd") eine Ausweichstelle in Betrieb genommen, die nur kurze Zeit bestand: Zwei Jahre später erfolgte der Ausbau auf Doppelspur Richtung Basel. Am 12.10.1962 erfolgte die Eröffnung der Doppelspur Steinacker - Herrenweg, gleichzeitig erhielt das Tram zwischen Kapelle und Aesch ein eigenes Trasse, das Depot Aesch wurde dabie nicht mehr ans Streckengeleise angeschlossen und somit (vorübergehend) stillgelegt. 1980 wurde es wieder ans Netz angeschlossen, allerdings mit Zufahrt von Norden her. Im Juli 1987 wurde die Schlaufe Aesch umgebaut und erhielt dabei ein Überholgeleise. Am 27.05.1990 wurde die Schlaufe "Reinach Süd" im Bereich der ehemaligen Haltestelle "Neuhof" in Betrieb genommen. Anfangs 1999 wurde die bisherige Haltestelle "Steinacker" um einige Meter Richtung Süden verlegt, sie erhielt dabei den neuen Haltestellennamen "Arlesheimerstrasse".

historische Postkarte

Reinach vor dem Ersten Weltkrieg: Im Hintergrund liegt Aesch, der Richtung Basel fahrende Ce 2/2 der Serie 101-136 befährt gerade die Weiche 454 zur Ausweichstelle "Reinach Dorf" (PK 21.08.1913 Sammlung H.Ziegler).
historische Postkarte Aesch anfangs der Fünfzigerjahre: Im Hintergrund biegt ein Be 2/2 mit B3 in die Wendeschlaufe ein. Letztere wurde 1949 erstellt, um die Hauptstrasse von manövrierenden Tramzügen zu entlasten. Das ursprüngliche Streckenende befand sich etwa dort, wo die beiden Damen spazieren (PK Sammlung H.Ziegler).
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 23.01.2005) - Letzte Änderung: 17.07.2012