www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: Theater

Bankverein Heuwaage Schifflände Burgfelderplatz Linie E11: verkehrt nur werktags morgens Richtung Heuwaage - Markthalle - IWB - Heiliggeistkirche - Reinach Süd Linie E11: verkehrt nur werktags abends Richtung Aeschenplatz - Denkmal - Reinach Süd Heuwaage Barfüsserplatz Bankverein Linie E11: verkehrt nur werktags morgens Richtung Heuwaage - Markthalle - IWB - Heiliggeistkirche - Reinach Süd Linie E11: verkehrt nur werktags abends Richtung Aeschenplatz - Denkmal - Reinach Süd Linie 12: verkehrt nur werktags zu Hauptverkehrszeiten

Wo heute der berühmte Tingueli-Brunnen als Publikumsmagnet wirkt, stand vom Sommer 1906 bis bis zum Sommer 1975 das alte, wuchtige Stadttheater. Der vorher dort stehende Theaterbau branne am 07.10.1904 nieder und wurde abgebrochen. Mit dem Abbruchmaterial wurde der Breite-See aufgeschüttet und trockengelegt. Das neue, 1906 eröffnete Theater war (zu) nahe an die Steinentorstrasse heran gebaut, trotzdem reichte der Platz sogar noch für ein langes, 1906 errichtetes Abstellgeleise auf der Ostseite dieser Strasse, unmittelbar vor dem Hauptportal des Theaters. Das Geleise diente abendlichen Extrazügen, welche das Theaterpublikum vor der Türe abholten und nach Riehen brachten. Zu Zeiten, als es noch keinen Betriebsfunk gab und am Barfüsserplatz das Nervenzentrum für Fahrdienstangestellte war, konnte es auch einmal vorkommen, dass ein Wagenführer seinen Zug im Falle von Störungen in diesem Gleis abstellte und vom nahen "Barfi" Hilfe holte. Dieses Abstellgleis wurde mehr und mehr als Verkehrshindernis empfunden, anfangs der Sechzigerjahre aus dem Betrieb genommen und 1965 entfernt.

Nahe der Haltestelle Theater, am Steinenberg, befindet sich die Kunsthalle. Wer ist sich heute noch bewusst, dass dieses am 25. Mai 1872 eingeweihte Gebäude aus einziges in der Stadt aus dem Reingewinn eines öffentlichen Verkehrsmittels erstellt worden ist, nämlich aus den Erträgen der beiden Rheinfähren!

Die Haltestelle "Theater" und die Geleise am Steinenberg liegen in problematischer Nähe des Grossen Musiksaals des Stadtcasinos. Er ist weltberühmt für seine hervorragende Akustik, die leider durch Tramlärm beeinträchtigt wird. Im Frühjahr 1996 wurden deshalb spezielle, mit Flumroc-Dämmplatten und zusätzlichen Matten aus Schaumstoff (Sylomer) lärmisolierte Geleise eingebaut. Zudem besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 15 km/h während Konzerten.

Weichenplan Theater

Bilder Haltestelle Theater

Bild vom 02.06.2002   Bild vom 02.06.2002
Wo früher das alte Theater stand, stehen heute Bäume und zieht der berühmte Fasnachtsbrunnen von J.Tingueli seit 1977 viel Publikum an. Im Hintergrund die Elisabethenkirche.   Nach Abbruch des alten Theaters ist viel Raum frei geworden. Wo heute die gedeckte Wartehalle steht, war früher der Theatereingang.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 26.09.2004) - Letzte Änderung: 17.07.2012