www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: St Louis Grenze

Voltaplatz Hüningerstrasse

Bis 1684 hiess die unmittelbar an die heutige Landesgrenze anschliessende elsässische Gemeinde "Neunweg". Am 24. November 1684 erteilte der französische Sonnenkönig Ludwig seinen Untertanen das Recht, dieses Dorf nach seinem heiligen Namensvetter zu benennen.

Am 30.06.1900 erreichten die Geleise vom Totentanz her die Landesgrenze und bildeten hier für kurze Zeit die Endstation der Linie 05. Schon drei Wochen später wurde die Verlängerung über die damals deutsche Landesgrenze eröffnet. Ab 1927 war die Haltestelle Endpunkt verschiedener Linien wie 5, 15, 25, während kurzer Zeit auch der Linie 26. 1957 wurde der elsässische Streckenabschnitt stillgelegt und auf Busbetrieb umgestellt. 1994 verabschiedete sich die letzte "5"-er Linie aus dem St.Johannquartier und überliess den Streckenabschnitt dem 11-er. Die heutige Haltestelle "St-Louis Grenze" entspricht von der Lage her der ehemaligen Haltestelle "Kohlenstrasse".

Als Endhaltestelle

von bis    
02.09.200228.09.2002 Richtung Voltaplatz - Kannenfeldplatz - Bahnhof SBB
30.09.200213.10.2002
 
30.06.190021.07.1900 Richtung Totentanz
05.05.194731.03.1968 Richtung Aeschenplatz - Jakobsberg
 
17.09.199401.09.2002 Richtung Aeschenplatz - Aesch
14.10.2002heute
 
15.05.192701.09.1939 Richtung Denkmal - Bruderholz
27.10.194103.05.1942 Richtung Denkmal - Bruderholz
18.05.194917.09.1994 Richtung Denkmal - Wolfschlucht - Bruderholz
 
28.09.200229.09.2002 Richtung Voltaplatz - Kannenfeld - Bahnhof SBB- Aeschenplatz - Pratteln
 
15.05.193006.05.1945 Richtung Denkmal - Leimgrubenweg
18.05.194924.05.1950 Richtung Denkmal - Bruderholzstrasse
 
07.05.194517.05.1949 Richtung Heuwaage - Leimgrubenweg

Weichenplan St Louis Grenze

Bilder Haltestelle St Louis Grenze

Bild vom 11.08.01   Bild vom 20.04.2002
Unmittelbar nach der Wendeschlaufe liegt die Zollstation auf der Grenze zu Frankreich.   Im Bereich der Schlaufe kommen sich Bahn (links) und Tram (rechts) so richtig nahe. Der Konfliktbereich ist mit einer speziellen Signalanlage abgesichert.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 13.10.2002) - Letzte Änderung: 17.07.2012