www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: Flüh

Witterswil Leymen Leymen Bättwil

Flüh (damals Flühen) war bis 1909 Endhaltestelle der Bahn ins Birsigtal. Noch heute erinnert das inzwischen verwaiste Abstellgeleise an jene Zeit, war es doch Bestandteil dieser Endstrecke. Die Strecke nach Rodersdorf konnte am 1. Mai 1910 in Betrieb genommen werden. Unmittelbar nach der Haltestelle in Flüh verlässt das Bahntrasse Schweizer Boden und führt zur Station Leymen im Elsass. Vor der Umstellung auf Trambetrieb wurde 1983 hinter dem Bahnhofsgebäude eine Kehrschlaufe gebaut, die heute rege benützt wird: Nur ein Teil der Züge befährt die schwächer frequentierte Teilstrecke bis Rodersdorf. Auf der BLT-Linie ins Leimental wurden 1984 alle Wendeschlaufen mit Wasserschmierung ausgerüstet, was das lästige Kurvenkreischen weitgehend beseitigt.

Weichenplan Flüh

Bilder Flüh

Bild vom 20.05.2002   Bild vom 20.05.2002
Blick von der Fluh hinunter auf die Haltestelle mit dem alten Stationsgebäude.   Die Haltestelle in Fahrtrichtung Basel.
 
Bild vom 20.05.2002   Bild vom 20.5.02
Die Ausfahrt Richtung Leymen. Unmittelbar hinter der Ausfahrtsweiche überquert das Tram die Landesgrenze nach Frankreich.   Die Ausfahrt Richtung Basel. Das in Flüh existierende Abstellgeleise am historischen Endpunkt der Birsigthalbahn wird kaum mehr gebraucht.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 22.05.2002) - Letzte Änderung: 17.07.2012