www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: Elektra Birseck

Hofmatt Münchenstein Dorf

In den ersten Betriebsjahren hiess die Haltestelle unmittelbar hinter der engen und einspurigen Brücke "Birsbrücke", später "Elektra Birseck" oder einfach "Elektra". Zwischen Elektra und Hofmatt überqueren Tram, Eisenbahn und Strasse die Birs, heute hat jedes Verkehrssystem seine eigene Brücke. Am 14. Juni 1891 ereignete sich hier das bisher schwerste Eisenbahnunglück in der Region, als die Brücke unter der Last eines vollbesetzten Zuges nachgab und mitsamt den beiden Dampflokomotiven und den ersten Personenwagen in die hochgehende Birs stürzte. 71 Personen fanden den Tod, 41 wurden teilweise schwer verletzt. Die Elektra ist im Prinzip eine Stromhandels- und Verteilfirma, von der die Birseckbahn bereits vor hundert Jahren ihren Strom bezogen hat.

Bilder Haltestelle Elektra Birseck

Bild vom 31.03.2002   Bild vom 31.03.2002
Blick auf die Haltestelle und Richtung Basel. Links, im Bild nicht mehr sichtbar, verläuft die Jurabahn.   Die neue Wartehalle mit getönten Scheiben und diskreten Grautönen wirkt elegant und leicht, weniger aufdringlich als die verbreiteten rot-gelben Wartekästen.
 
Bild vom 2.6.02  
Bei der Haltestelle überqueren Tram und Jurabahn auf separaten Brücken die Birs. Am 14. Juni 1891 ereignete sich hier ein schweres Eisenbahnunglück mit vielen Opfern.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 04.06.2002) - Letzte Änderung: 17.07.2012