www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: Bahnhof SBB

Aeschenplatz Bankverein Bankverein Markthalle Münchensteinerstrasse Münchensteinerstrasse Markthalle Kirschgarten Aeschenplatz Peter Merian

Am 29. Juni 1857 beschloss der Grosse Rat, "auf dem Feld vor dem St. Elisabethenbollwerk, extra muros" einen durchgehenden Bahnhof zu bauen. Die erste (Dienst-) Fahrt einer Lokomotive der Centralbahn von Basel nach Liestal hatte schon drei Jahre zuvor, am 18. November 1854 stattgefunden. Der fahrplanmässige Eisenbahnbetrieb von Basel nach Liestal wurde am 19. Dezember 1854, aufgenommen. Der erste provisorische Centralbahnhof befand sich an der Langen Gasse 86.

Auf dem Centralbahnplatz endete 1895 die erste Tramlinie gradlinig vor dem alten, heute nicht mehr existierenden Bahnhofgebäude. Die Tramhaltestelle hiess damals "Centralbahnplatz". 1897 endete hier bereits die zweite, über die Wettsteinbrücke führende Tramlinie und es entstand die erste, etwas ausgedehntere Geleiseanlage. Am 22. Juni 1907 wurde der innert fünf Jahren von den Architekten Emil Faesch und Emanuel La Roche mit einem Aufwand von 36 Mio. Franken erbaute Bundesbahnhof eingeweiht . Während der Bauzeit wurde die Linie 2 über die Margarethenbrücke und Güterstrasse zum Bahnhofsprovisorium bei der Solothurnerstrasse umgeleitet. Das Geleise durch die äussere Elisabethenanlage bestand übrigens bis Mitte der 60-er Jahre; es verschwand mit dem Bau des Heuwaageviadukts. Im Weichenplan von 1911 ist die erste elektrische Weiche eingezeichnet, sie befand sich in dem von der Markthalle her kommenden Geleise mit der Verzweigung Richtung Aeschengraben bzw. Elisabethenstrasse. Die Wendeschlaufe wurde erst am 1. August 1925 wegen zunehmenden Bedürfnissen im Zusammenhang mit dem Mustermesseverkehr eröffnet. Seit Ende der Dreissigerjahre heisst die Tramhaltestelle "Bahnhof SBB".

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden die vorher grossartigen Grünanlagen im Bereich des Bahnhofs kontinuierlich reduziert: Um 1965 verschwand der Elisabethenpark, heute befindet sich dort der Brüc- kenkopf des Heuwaageviadukts und ein Parkhaus. 1973-1975 wurde die Strasse vor dem Strassbur- gerdenkmal verbreitert und die Tramlinie in die Elisabethenanlage verlegt. Mit dem soeben erfolgten Umbau des Centralbahnplatzes zur Einführung der Vorortslinien 10 und 11 ist auch noch der letzte Rest, die Gartenanlage mit dem Springbrunnen auf dem Platz selbst, verschwunden.

Mit dem Fahrplanwechsel am 30.Juni 2001 ist der völlig neu gestaltete Trambahnhof in Betrieb ge- nommen worden. Mit dem Umbau konnte der schon lange gehegte Plan, die Vorortslinien 10 und 11 über den Bahnhof zu leiten, realisiert werden. Gleichzeitig wurde eine neue Buslinie 30 vom Flughafen via Heuwaageviadukt zum Bahnhof geführt. Der nun abgeschlossene Umbau zeigt auch die Grenzen des Machbaren auf: Fünf stark frequentierte Tramlinien durchqueren den Centralbahnplatz und kreuzen den vierspurigen Cityring, das ergibt pro Stunde bis zu 80 Tramzüge. Die gegenseitige Behinderung des privaten und öffentlichen Verkehrs an dieser Stelle ist heute Gegenstand teils heftiger Diskussi- onen. Der heute behindertenfreundlich und hindernisfrei gestaltete Centralbahnplatz führt auch oft zu unliebsamen Begegnungen zwischen Fussgängern und Trams, das Problem ist erkannt und nach Lösungen wird gesucht. Seit Beginn des Sommerfahrplans 2001 endet die Linie 1, vom Ring her kommend, in verkehrsschwachen Zeiten am Bahnhof SBB. Auch dieser Punkt ist heute Gegenstand von Diskussionen, haben sich doch viele Fahrgäste noch nicht daran gewöhnt und steigen in den falschen Tramkurs ein.

Als Endhaltestelle

von bis    
06.05.1895 09.09.1903 Richtung Mittlere Brücke - alter Badischer Bahnhof
08.06.1915 30.05.1923 Richtung Mittlere Brücke - alter Badischer Bahnhof
01.06.1923 14.07.1924 Richtung Marktplatz - Johanniterbrücke - Bad.Bahnhof
15.07.1924 04.06.1925 Richtung Kannenfeldplatz - Lysbüchel
22.05.1932 06.05.1945 Richtung Kannenfeldplatz - Lysbüchel bzw. Dreirosenbrücke
29.10.1951 15.10.1972 Richtung Kannenfeldplatz - Dreirosenbrücke
30.06.2001 heute in verkehrsschwachen Zeiten Richtung Kannenfeldplatz - Dreirosenbrücke
 
14.04.1897 02.09.1902 Richtung Wettsteinbrücke - Bad.Bahnhof
15.07.1924 03.07.1966 Ringlinie Richtung Bad.Bahnhof
04.07.1966 02.01.1986 Richtung Wettsteinbrücke - Bad.Bahnhof
 
14.09.1913 07.06.1915 Richtung Schifflände- Kleinhüningen
29.10.1951 15.10.1972
 
01.09.1934 06.05.1945 Richtung Binningen
03.01.1985 02.01.1986
 
01.10.1912 13.09.1913 Richtung Barfüsserplatz - Wiesenplatz
07.05.1945 31.12.1984 Frühmorgens aus Richtung Neuweilerstrasse

Weichenplan Bahnhof SBB

Bilder Haltestelle Bahnhof SBB

Be 4/6 638 und 656 am 24.12.2001   Be 4/8 250 am 30.9.2001
Der neu gestaltete Centralbahnplatz gehört den Fussgängern und den Trams. Die neuen Perrons gestatten das gradlinige Aufstellen von Zügen von über 45 Meter Länge (BLT Be 4/8+ Be 4/6).
 
Bild vom 2.6.02   Bild vom 19.5.02
Der schöne Turm der "Bank für internationalen Zahlungsausgleich" dominiert das Bahnhofareal.   Ein kurzes Stück "Fahrt im Grünen" als Erinnerung an die grossartige "Elisabethenschanze", die dem Heuwaageviadukt geopfert wurde. Die in dezentem Rostrot gehaltenen Fahrleitungsmasten erinnern farblich an das nahe Postgebäude.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 13.10.2002) - Letzte Änderung: 17.07.2012