www.tram-basel.ch - Das unabhängige Basler Tram-Portal
                 
Netz:               


Haltestelle: Allschwil

Binningerstrasse

Am 13. Juni 1904 erteilte der Landrat des Kantons Basel-Land die Bewilligung zur Benützung der Strasse nach Allschwil durch die Basler Strassenbahn. Am 22. Dezember 1904 erfolgte die Konzessionserteilung aus Bern und bereits am 28. Juni 1905 fuhr das erste Tram nach Allschwil, drei Tage später wurde der fahrplanmässige Verkehr aufgenommen. So schnell ging das damals eben. Die Endstation endete stumpf mit einem Ausweichgleis neben einem stilvollen Fachwerk-Riegelbau als Stationsgebäude, passend zu den umliegenden Riegelhäusern dieses Sundgauerdorfes. 1927 wurde eine Kehrschlaufe erstellt, die 1949 erweitert werden musste. Bis 1956 blieb die Strecke im Allschwiler Dorfkern einspurig. In diesem Jahr verschwanden das schöne Stationsgebäude, die mächtigen Linden auf dem Dorfplatz und das Abstellgeleise. Als Stationsgebäude folgte ein nüchternes, funktionsorientiertes Flachdachgebäude im Stil seiner Zeit.

Als Endhaltestelle

von bis    
01.07.1905 21.05.1932 Richtung Morgartenring - Barfüsserplatz ...
22.05.1932 27.11.1960 Richtung Morgartenring - Barfüsserplatz - Schifflände ...
28.11.1960 heute Richtung Heuwaage - Barfüsserplatz - Riehen Grenze

Bilder Haltestelle Allschwil

Bild vom 20.05.2002   Bild vom 02.06.2002
Blick auf den Dorfkern und die Tramschlaufe Richtung Stadt.   Der Dorfkern von Allschwil mit seinen Riegelbauten erinnert noch heute an das alte Sundgauerdorf.
 
Bild vom 09.03.2002   Bild vom 09.03.2002
Auf der Linie 6 fuhren stets die neuesten Tramwagen. Die Linie wurde mit den ersten zweimotorigen Wagen der Serie 27 - 40 eröffnet.   Im Hintergrund die Kirche der beiden Dorfheiligen Peter und Paul, urkundlich erwähnt 1250, 1443 und 1698 neu erbaut.
 


Alle Rechte © www.tram-basel.ch und Heiner Ziegler (Stand: 11.07.2002) - Letzte Änderung: 17.07.2012