www.rene-schweizer.ch
                 

Standort: Werk > Sänger und Texter > Es sagte mal ein grosser Mann der Werbung (Knörk-Song)

Es sagte mal ein grosser Mann der Werbung (Knörk-Song)

Es war irgendwann Ende der siebziger oder zu Beginn der achtziger Jahre, da las ich, dass Arthur Schopenknaller, pardon -hauer sich nichts sehnlicher wünschte, als nach seinem leiblichen Tod ins Nichts einzugehen. Ich sagte mir: ein solches Superhirn und Denkgenie hat natürlich Dinge gedacht und Einblicke gehabt, die vielleicht - wenn überhaupt - noch vor mir liegen. Aber wieso eigentlich? Die Lösung war mir sofort klar: Es liegt an der Erziehung: So gut wie Tarzan sich an Lianen durch die luftigen Höhen des Dchungels schwingen konnte, weil er darin aufgewachsen war, so wenig konnte er eben deshalb zum Beispiel nicht lesen, Autos reparieren oder ein Filet Wellington zubereiten. Jeder Mensch ist durch seine Erziehung konditioniert, sind Charakter-, Denk- und Verhaltensweiseweise vorprogrammiert. Was wäre, wenn der Mensch sich wie ein Zeitmesser auf null zurückstellen liesse, um völlig neu und unbelastet mittels seiner Urkreativität ein völlig unabhängiges Leben aufbauen zu können? Wie wäre so etwas zu bewerkstelligen, fragte ich mich? Und nach einigem Nachdenken, wurde mir klar, dass er sein Gehirn vom Erziehungsballast befreien und völlig entleeren, das heisst in den Zustand des Nichts zurück versetzen musste. Mit einem Song zu dem Thema könnte ich diese Idee auf lockere Weise bekannt machen und anschliessend für die Interessierten eine Art Therapie anbieten, um den ersehnten Zustand auf lockere und fröhliche Weise nach und nach herbei zu führen. Ich begriff schnell, dass das Wort "Nichts" kein gutes Wort war, weil es nach nichts tönte und auch nichts war. Ich entschied mich für "Knörk" als Stellvertreterwort und Synonym für das Nichts. So entstand der Knörk-Song, den ich wie den Song "Sie kam von einem anderen Stern" mit meinem Freund Little Fritz im Studio in Chur aufnahm. Leider hatte ich keinen kongenialen Produzenten, und so blieb der Song wie so vieles auf dieser Webseite liegen und erblickt erst hier und jetzt das Licht der Welt. Vielleicht eh der richtigere Zeitpunkt.
(Zusätzliches siehe EIN SCHWEIZERBUCH Band 3)

René Schweizer (Text) und Fritz Trippel (Musik), aufgenommen ca. 1982/1982 in Chur, damals einige Male auf Radio Basilisk und DRS 1 gespielt, ansonsten bisher unveröffentlicht.

Abspielen: Es sagte mal ein grosser Mann der Werbung (Knörk-Song) (3:50)

(klicken Sie auf den Titel, um ihn sich anzuhören)




Alle Rechte © René Schweizer - Letzte Änderung: 09.12.2010