www.rene-schweizer.ch
                 

Standort: Werk > Dichter > Hommage à Isalina

Hommage à Isalina

Ich denke an den Glanz in Deinen Augen,
Du sassest auf der Bank bei unserm Baum.
Die Sonne schienst Du in Dein Herz zu saugen;
Verankert warst Du fest in Deinem Traum.

Du sprachst von Deinem Leben ohne Lüge.
Und ohne Zögern gabst Du vieles zu.
Du schufest aus den Bildern ein Gefüge.
Und ich hab alles das als Interview.

Verzaubert bin ich dann davon gefahren
Von diesem warmen Charme der Harmonie.
Die Sonne lächelte in Deinen Haaren.
Sie wehten weich in ihrer Melodie.

Ich denke oft an diese schönen Stunden
Allein mit Dir beim Baume mit der Bank.
Sehr nahe fühlte ich mich Dir verbunden.
Empfange dafür meinen liebsten Dank.

Wie es so geht: die Erde hat mich wieder.
Der Traum zu kalter Asche abgebrannt.
Ich singe wieder meine alten Lieder
Als desillusionierter Komödiant.

Und steh' ich traurig wie ein Kind im Regen
Dann mischen Tränen sich ins Wasser ein.
Ich seh' den fernen Baum als einen Segen
Mit Dir als einer Fee im Glorienschein.

So wünsch' ich Dir viel Glück, viel Kraft und Lachen.
Geniesse alles, was dich fröhlich macht.
Sollte ich doch noch irgend mal erwachen,
dann will ich etwas tun, das richtig kracht.


René Schweizer, 2004




Alle Rechte © René Schweizer - Letzte Änderung: 04.10.2005